Mai 2022 Capital

Die KUNST

Women in Art

GRENZENLOSER AUSTAUSCH: Kunst und Demokratie

NEUE ARCHETYPEN: Kunst und Narrative

DEN WANDEL VERSTEHEN: Ausstellung in Berlin

Ausstellungsansicht aus „The World of Banksy“, Turin, Februar 2022, Foto: Alessandro di Marco
Rosa Windt Redaktion

Grenzenloser Austausch

Von Wunderkammern zu Social Media und NFTs. Wie demokratisch ist Kunst im digitalen Zeitalter?

Ödipus bei den Roma. Griechischer Pavillon der Venedig Biennale 2022. Loukia Alavanou, On The Way to Colonus, image from pre-production © Loukia Alavanou
Ann Mbuti Redaktion

Neue Archetypen

In den Mythologien der Antike, in den Tropen des Blockbuster- Kinos: Viel zu oft ist es der eine Held, der die Zukunft meistert. Feministische Ansätze führen hier weiter

Homebase II, Kim Bartelt, Karton, Gips, Papier maché, Acryl, 100x100 cm, 2021, Foto: Roman März
Lorena Juan Redaktion

Den Wandel verstehen

Die Kulturplattform art perspectives geht in die dritte Auflage und präsentiert mit An Endless Curve eine Pop-up-Ausstellung, die Positionen von 7 internationalen, in Berlin lebenden Künstlerinnen versammelt und nach dem Wesen der Transformation fragt

Ally Bisshop, Echoes & Nymphs, 2022. Aliens are temporary, Kunstraum Kreuzberg / Bethanien. Foto: Dani Hasrouni
Lena Fließbach Redaktion

Katalysator für Veränderung

Kunst kann Visionen und Utopien aufzeigen. Aber welche Rolle spielen künstlerische Werke und der Kulturbetrieb beim Thema Nachhaltigkeit?

Andreas Greulich führt seit 2004 die Galerie Greulich in Frankfurt am Main. Über die Videokunst kam er zu den NFTs. Er kuratiert Ausstellungen, hält Vorträge zum Thema und arbeitet gerade an einem eigenen NFT-Projekt.
Interview: Marc Peschke Redaktion

„NFTs haben die Spekulation zur Popkultur erhoben“

Sind digitale Bildchen von den gelangweilten Affen des „Bored Ape Yacht Clubs“ oder die mit wenigen Pixeln erstellten „Crypto-Punks“ die Zukunft des Kunstmarkts? Ein Gespräch mit dem Frankfurter Galeristen Andreas Greulich

Refik Anadol – Machine Hallucinations. Galerie König 2021 | Foto: Roman März
Anke Bracht Redaktion

Füllhorn der Ideen

Die Symbiose aus digitalen Codes und Kreativität erlaubt Kunstschaffenden völlig neue Ausdrucksformen. Der Kunstbegriff befindet sich im Wandel – wieder einmal

Circle-Culture-Gründer Dirk Staudinger (links) und Johann Haehling von Lanzenauer (rechts)
Circle Culture Gallery Beitrag

Gegenwart abbilden – Zukunft denken

Fast 20 Jahre Galeriearbeit – das hat Selten- heitswert: 2003 gründeten Dirk Staudinger und Johann Haehling von Lanzenauer die Circle Culture Gallery in Berlin.