Februar 2015 | Die Zeit

Zukunft Medizin

Forschung, Diagnostik, Therapien

BLICK INS DUNKLE: Seltene Erkrankungen
MEDIZIN-APPS: Gleichberechtigung in Sicht
DEPRESSIONEN: Die große Erschöpfung

Jürgen W. Heidtmann / Redaktion
Von der Makuladegeneration bis zur Fehlsichtigkeit: Die Möglichkeiten, Augenleiden minimalinvasiv und unter Einbezug von Lasertechnik zu behandeln, haben sich rapide verbessert.
sigma-tau Arzneimittel GmbH / Unternehmensbeitrag
sigma-tau hat sich der Erforschung Seltener Erkrankungen verschrieben und entwickelt hier vielversprechende Therapien.
Dr. Ulrike Schupp / Redaktion
Burn Out, chronische Erschöpfung, Depression – steigende Ausfallzahlen unter den Arbeitnehmern geben Grund zur Besorgnis.
Jürgen W. Heidtmann / Redaktion
Pharma und Medizintechnik sind extrem innovative Branchen. Die Etats der Unternehmen für Forschung & Entwicklung steigen stetig. Ein wichtiger Wachstumstreiber ist der demografische Wandel.
genzyme gmbh / Unternehmensbeitrag
Genzyme gehört zu den ersten Unternehmen, die sich auf seltene Erkrankungen spezialisiert haben. Warum der Erfolg mitunter abseits ausgetretener Wege liegt – ein Interview.
AXA Krankenversicherung / Unternehmensbeitrag
Aufklärung und schnelle, barrierefreie Hilfe sind nicht nur bei Depressionen entscheidend. Bei AXA setzt man deshalb immer stärker auf Online-Tools.
Herzzentrum Dresden / Unternehmensbeitrag
Im Interview mit PD Dr. Christopher Piorkowski
Breyer, Kaymak und Klabe Augenchirurgie / Unternehmensbeitrag
Sicherer, präziser, komfortabler – Der Femtosekundenlaser ist das innovativste, was die Augenchirurgie derzeit zu bieten hat. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.
EndoChoice GmbH / Unternehmensbeitrag
Full Spectrum Endoskope ermöglichen dank modernster Technik und eines ausgeklügelten Kamerasystems den behandelnden Ärzten nahezu Rundumsicht.
AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG / Unternehmensbeitrag
Hohe Chance auf Heilung durch neue interferonfreie Therapien
Moritz Kohl / Redaktion
Infektionskrankheiten gehören weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Forscher arbeiten an Impfstoffen und Medikamenten gegen Lungeninfektionen, AIDS, Hepatitis.
Dr. Ulrike Schupp / Redaktion
Trotz großer Erfolge in der Forschung bleiben Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache in Deutschland. Nächster Schritt: Bessere Vernetzung der Institutionen.
Birgit Fischer / Hauptgeschäftsführerin des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa)
Joachim M. Schmitt / Geschäftsführer & Vorstandsmitglied BVMed – Bundesverband Medizintechnologie
Philipp Grätzel von Grätz / Redaktion
Immer mehr Bürger nutzen Medizin- und Fitness-Apps, um ihre Gesundheitsdaten zu managen. Der Patient wird mündig.
PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH / Unternehmensbeitrag
Eine Studie des rheingold-Instituts beschreibt den Teufelskreis der Depression – und wie man ihn durchbrechen kann.
Jürgen W. Heidtmann / Redaktion
Häufigste Krebsart ist der Darmkrebs. Die medizinische Forschung arbeitet unter Hochdruck an neuen Therapien. Dabei ist Darmkrebs, früh erkannt, heilbar.
Biogen GmbH / Unternehmensbeitrag
Eines der erfolgreichsten unabhängigen Biotechnologie-Unternehmen der Welt gibt vor allem MS-Patienten Anlass zur Hoffnung.
Yvonne Millar / Redaktion
Die Diagnose Multiple Sklerose ist nicht gleichbedeutend mit Rollstuhl und Pflegebedürftigkeit.
Kerstin Mitternacht / Redaktion
Viele der so genannten Seltenen Erkrankungen gelten immer noch als unheilbar. Doch werden in den letzten Jahren massive Fortschritte bei deren Erforschung erzielt.
Rania von der Ropp / Unternehmensbeitrag / Sprecherin Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE)