Stadtwerke sind Treiber der Energiewende

Ein Beitrag von DIGIMONDO

Marcus Walena, Gründer und CTO von Digimondo
Marcus Walena, Gründer und CTO von Digimondo
Digimondo Beitrag

Die Digitalisierung revolutioniert die Energiewirtschaft und beschleunigt die Energiewende. Eine aktuelle Studie von Digimondo bei seinen Benutzer:innen zeigt, dass bereits 79 % der Stadtwerke mitten in der großflächigen Einführung des Internet der Dinge (IoT), einer der Grundlagentechnologien der Digitalisierung, sind.

Eine zentrale Rolle nimmt die für die Energiewende notwendige Digitalisierung der städtischen Netzinfrastruktur ein. Insbesondere neue Netzteilnehmer wie Wärmepumpen und Photovoltaik-Anlagen verändern die Auslastung im bisher wenig transparenten Niederspannungsnetz nachhaltig. Neue gesetzliche Anforderungen im Fernwärmenetz erfordern außerdem kurzzyklische Verbrauchsdaten.

Das Internet der Dinge, die Verbindung von intelligenten Sensoren mit leistungsstarker Software, schafft hier die notwendige Transparenz. Mit ihr überwachen Netzbetreiber das Strom- und Fernwärmenetz automatisch und echtzeitnah. Mittels vorbeugender Instandhaltung erkennen und vermeiden sie außerdem Störungen, bevor sie auftreten. In Summe verbessern sich die Netzstabilität und die langfristige Planung. enercity, einer der größten kommunalen Energieversorger in Deutschland, hat dies erfolgreich vorgemacht. Das Unternehmen stattet seine Ortsnetzstationen im Raum Hannover mit intelligenter Messtechnik zum Monitoring von Betriebszuständen aus. Auf diese Weise wird die Effizienz der Netzprozesse kontinuierlich optimiert und die digitale Grundlage für die Energiewende im Verteilnetz geschaffen.

Neben der städtischen Infrastruktur nutzen Stadtwerke das Internet der Dinge und die digitale Infrastruktur auch für die Smart City. Bereits heute werden IoT-Lösungen für die intelligente Bewässerungssteuerung, Hochwasserprävention und CO2-Monitoring eingesetzt.
Stadtwerke sind damit nicht nur Treiber der regionalen Digitalisierung. Sie leisten mit ihren Aktivitäten im Niederspannungsnetz auch Pionierarbeit für die Energiewende. So ist auch zukünftig sichergestellt, dass die von uns allen täglich genutzte Infrastruktur verlässlich zur Verfügung steht.

www.digimondo.com
 

Nächster Artikel
Wirtschaft
Dezember 2022
Illustration: Malcolm Fisher
Redaktion

Die neuen Wirtschaftskapitäne

Wenn die Unternehmen wie jetzt in schwieriges Fahrwasser kommen, werden Logistiker zu den wichtigsten Akteuren in der Wertschöpfungskette. Sie müssen Antworten auf die künftigen Herausforderungen finden.