Digitale Personalplanung im Gesundheitswesen

Oktober 2020 | Die Zeit | Zukunft Medizin

Digitale Personalplanung im Gesundheitswesen

Flexible und effiziente Organisation zum Wohle der Patienten. Ein Beitrag von Sang-Woo Pai, CEO doctari Group.

Effizient und flexibel - digitales Personalmanagement mit doctari
Doctari / Beitrag

Wer als PatientIn eine Klinik oder eine Arztpraxis aufsucht, hat meist ein einfaches Anliegen: möglichst schnell gesund und ohne Verzögerung von ÄrztInnen und Pflegekräften versorgt zu werden. Was so banal klingt, ist im Alltag vieler Kliniken keine Selbstverständlichkeit, sondern Ergebnis eines hochkomplexen organisatorischen Systems, das immer häufiger an seine Grenzen stößt.
 

Die Corona-Krise hat offengelegt, wie dramatisch die Situation in vielen Einrichtungen des Gesundheitswesens tatsächlich ist: Es fehlt an Fachpersonal. ÄrztInnen und Pflegefachkräfte sind entweder gar nicht verfügbar, fallen krankheits- und urlaubsbedingt aus oder können nicht passgenau eingesetzt werden. Grund ist fast immer eine Personalplanung, die nicht flexibel genug auf tagesaktuelle Anforderungen des medizinischen Betriebs reagiert. Im schlimmsten Fall müssen Kliniken OP-Säle oder ganze Abteilungen vorübergehend stilllegen.

 

Die effiziente, schnelle und flexible Organisation im Rahmen des medizinischen Alltags ist entscheidend, um PatientInnen jederzeit von qualifiziertem Fachpersonal versorgen zu können. Und hier hat Covid-19 eklatante Schwächen aufgezeigt. Es mangelt an Agilität und Geschwindigkeit. An der Fähigkeit, Kapazitäten schnell mit dem Bedarf in Einklang zu bringen. Das System reagiert zu schwerfällig und zu langsam.

 

Die Lösung dafür heißt Digitalisierung. Sie kann im Gesundheitsmanagement die Prozesse massiv beschleunigen, Bedarfe und Kapazitäten effizient steuern und dafür sorgen, dass Personalplanende schneller auf aktuelle Anforderungen reagieren können.

Als HR-Dienstleister im Gesundheitswesen ist doctari seit 12 Jahren an der entscheidenden Schnittstelle zwischen Organisation und Personal tätig – und seither dabei, ein System zu optimieren, das keine Zeit verliert, keine Ressource vergeudet und damit hocheffizient funktioniert. Jede Optimierung dient einem Ziel: PatientInnen bestmöglich zu versorgen und gleichzeitig ein attraktives Arbeitsumfeld für das medizinische Personal anzubieten. Im Fokus steht also immer der Mensch – als PatientIn, als Arzt, Ärztin oder Pflegekraft.
Im HR-Management, doctaris Kerngeschäft, steckt einer der wichtigsten Hebel, um das System digital weiterzuentwickeln. Das beginnt mit KI-gestütztem Personalmatching, geht über automatisierte Onboarding-Prozesse bis hin zur digitalen Unterschrift - damit die richtige Fachkraft mit der richtigen Qualifikation zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

 

Es geht um nichts weniger als die flächendeckende und lückenlose medizinische Versorgung im Land. Dafür kooperiert doctari mit tausenden medizinischen Einrichtungen und hochqualifizierten medizinischen Fachkräften.

 

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens steht gerade mal am Anfang. Mehr als die Hälfte der Einrichtungen in diesem Bereich haben laut einer 2019/2020* erhobenen Branchenumfrage weitere Investitionen in diesem Bereich in ihrer strategischen Planung verankert. doctari bietet längst Systeme und Services, um medizinischen Einrichtungen den Weg in ein digitales Personalmanagement zu ermöglichen.

 

www.doctari.de