Gemeinsam über den Tellerrand blicken

Das Kompetenzzentrum Landwirtschaft der REWE Group

Das Kompetenzzentrum Landwirtschaft der REWE Group
Das Kompetenzzentrum Landwirtschaft der REWE Group
REWE Group Beitrag

Das von der genossenschaftlichen REWE Group gegründete Kompetenzzentrum Landwirtschaft ist ein deutschlandweit einzigartiges Forum mit Agrarexpert:innen aus Wissenschaft, Praxis und Erzeugung. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, konkrete Projekte und Maßnahmen zu entwickeln, die die Transformation einer nachhaltigen deutschen Landwirtschaft mitgestalten. So wird Know-how zu Know-WOW.

Klimaschutz, die Zukunft der Moore und der heimischen Landwirtschaft, Regionalität und mehr Tierwohl: Die Ernährungs- und Landwirtschaft spielen ohne Frage eine wichtige Rolle bei der Bewältigung dieser gesellschaftspolitischen Herausforderungen. Die notwendigen Kenntnisse dafür sind vorhanden, doch an der Umsetzung mangelte es bisher leider noch zu oft. Zudem steht für die REWE Group fest: Die ganze Lieferkette ist gleichsam gefordert, diesen Herausforderungen gemeinsam zu begegnen.

Hier setzt das Kompetenzzentrum Landwirtschaft an. So will die REWE Group praxisnahe Projekte und Maßnahmen für eine nachhaltige Agrarbranche und deren notwendige Transformation entwickeln und damit ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen.

Lösungsansätze und Agrarinnovationen sind allerdings nur dann erfolgreich, wenn die Verbrau-cher:innen eingebunden werden. Sie müssen die Innovationen annehmen und natürlich auch nachfragen. Auch hier möchte das Kompetenzzentrum Landwirtschaft Aufklärungsarbeit leisten und der Kundschaft transparent erklären, wie heimische landwirtschaftliche Strukturen funktionieren und wie sie geschützt werden.

Ein Expert:innen-Kreis aus Landwirtschaft, Wissenschaft, und  Erzeugung nimmt sich gemeinsam mit REWE Group-Vertreter:innen und selbstständigen REWE-Kaufleuten nun diesen Aufgaben unter dem Dach des Kompetenzzentrums Landwirtschaft der REWE Group an. Gestartet wird mit den Bereichen Milch, Fleisch, Regionalität, Obst und Gemüse sowie Innovationen.

Warum geht die REWE Group diesen Schritt? Als genossenschaftliches Unternehmen mit mehr als  1.800 selbstständigen Kaufleuten in ganz Deutschland lebt das Unternehmen seit Jahrzehnten sehr enge Beziehungen zu lokalen Lieferant:in-nen. Diese regionalen Strukturen, das Fachwissen und die handwerklichen Fähigkeiten gilt es weiter zu fördern, zu erhalten und in die große Aufgabe der Transformation der Landwirtschaft einzubinden.

Hier setzt bereits seit Anfang 2020 die REWE Lokal-Partnerschaft an, in der gemeinsame Werte und Prinzipien definiert wurden, um die vertrauensvolle und faire Zusammenarbeit mit lokalen Lieferant:innen weiter zu stärken. So erleichtert die REWE Lokal-Partnerschaft kleinen und lokalen Erzeuger:innen, ihre Produkte direkt über REWE-Märkte – auch in kleinen Mengen – zu vertreiben: individuell, un-kompliziert und ohne Zwischenhändler. In direkten Gesprächen begleiten selbstständige Kaufleute sowie eigene „Lokalitätsbeauftragte“ mit ihrer Expertise somit kleine und mittlere Erzeuger:innen tatkräftig auf ihrem Weg in REWE-Regale.

Mit dem Kompetenzzentrum Landwirtschaft wird die Zusammenarbeit zwischen der REWE Group und der Landwirtschaft nochmals auf eine neue Ebene gehoben. Denn das genossenschaftliche Handels- und Touristikunternehmen aus Köln und die Agrarbranche teilen seit jeher gemeinsame Werte wie nachhaltiges Wirtschaften für kommende Generationen, Resilienz und Verantwortungsbewusstsein. Werte, die auch die Basis für das Kompetenzzentrum Landwirtschaft bilden. Das hier geballte Know-how wird sich nun den großen Fragen der Agrarbranche stellen.

www.rewe-group.com
 

Nächster Artikel
Wirtschaft
September 2023
Illustration: Marcela Bustamante
Redaktion

Nachhaltiger Bau: Aktuelle Trends

Der Gebäudesektor ist für bis zu 40 % der globalen CO2-Emissionen verantwortlich. Damit die Stadt der Zukunft grüner und nachhaltiger wird, braucht es auch nachhaltige Baumaterialien und entsprechende Ansätze im Bau. Ein Überblick über die wichtigsten Trends.