»Fast so einfach wie ein Privatkredit«

Die IKB Deutsche Industriebank AG hilft Mittelständlern bei der Einholung von Finanzierungsangeboten und setzt dabei auf eine zentrale Plattform.

Andreas Feustel, Bereichsleiter des IKB Finanzierungsmarktplatzes der IKB Deutsche Industriebank AG
Andreas Feustel, Bereichsleiter des IKB Finanzierungsmarktplatzes der IKB Deutsche Industriebank AG
Beitrag IKB Deutsche Industriebank AG Beitrag

Herr Feustel, Sie bieten Mittelständlern mit Ihrem IKB Finanzierungsmarktplatz die Möglichkeit, unkompliziert Investitions- und Unternehmensfinanzierungen einzuholen. Können Sie Ihr Angebot genauer beschreiben?
Der Finanzierungsmarktplatz ist eine Dienstleistung, mit der wir die Finanzierungsvergabe für Firmenkunden so einfach machen wollen, wie es im Privatkundengeschäft schon längst Usus ist. Wir richten uns in der ersten Entwicklungsphase an mittelständische Unternehmen, Projektentwickler und Kommunalunternehmen mit einem Finanzierungsbedarf ab fünf Millionen Euro. Das Prinzip ist simpel: Firmen wenden sich an einen Berater bei uns und klären ihr Bedürfnis. Gemeinsam bereiten wir die für einen Finanzierungsantrag üblichen Unterlagen auf und beraten dann bei der Auswahl passender potentieller Finanzierungsgeber. Unser Partnerpool umfasst mittlerweile mehr als 250 Banken, Leasinggesellschaften und andere Kapitalgeber, zum Beispiel auch Fintechs mit neuen, alternativen Produkten. Natürlich kann auch die vorhandene Hausbank in den Finanzierungsvergleich eingebunden werden. Zudem prüfen wir auch Fördermöglichkeiten etwa über die KfW. Das Entscheidende ist, dass wir den gesamten Markt im Blick haben und nicht nur unsere eigenen Produkte der IKB anbieten. Letztendlich ist das Bedürfnis der Unternehmen, Investitionsmittel zu guten Bedingungen zu bekommen, und nicht, sich an eine bestimmte Bank zu binden.

Was sind weitere Vorteile Ihres Finanzierungsmarktplatzes?
Zunächst bekommen kreditsuchende Firmen bei uns einen unabhängigen Vergleich aus einer Hand, ohne selbst mühsam eine Vielzahl von Anträgen stellen zu müssen. Ein entscheidender Mehrwert ist: Unternehmen haben mit uns den Zugriff auf den gesamten Markt, zum Teil bereits über die Grenzen Deutschlands hinaus. Viele Mittelständler sind es gewohnt, mit der Hausbank vor Ort zusammenzuarbeiten. Das ist auch gut so, aber so übersehen sie vielleicht Finanzierungsmöglichkeiten anderer Anbieter, die unter Umständen in einem anderen Land oder zumindest einer ganz anderen Region sitzen. Ein Beispiel sind die Stadtwerke einer süddeutschen Universitätsstadt, die mit unserer Hilfe eine Investition mit einer 400 Kilometer entfernten Bank realisiert hat. Für die Banken ist das übrigens auch attraktiv. Starke deutsche Mittelständler aus unterschiedlichen Regionen als Kreditnehmer minimieren das Risiko auf der Bankbilanz und wir können mit unserem Marktplatz hier ganz neue Verbindungen schaffen. Ein weiterer Aspekt zum Thema Hausbank: Die oft jahrzehntelangen Verbindungen zwischen Unternehmen und Bank hängen häufig von einem einzelnen Berater mit entsprechendem Know-how ab. Was aber, wenn er oder sie in Pension geht oder die Bank verlässt? Unser Marktplatz verringert die Abhängigkeit von einer Bank, indem er auf standardisierte, effiziente Prozesse setzt, die für alle Situationen „passen“.

Zukunftsfrage: Noch setzen Sie auf persönliche Beratung. Soll das so bleiben?
In der Tat wollen wir den Marktplatz noch effizienter und unkomplizierter machen. Wir arbeiten daran, unser Angebot immer weiter zu digitalisieren und am Ende rein softwarebasiert zu betreiben. Firmenkunden sollen dann in Zukunft auf unserer Plattform eigenständig Finanzierungsangebote vergleichen können, wie man das bereits heute von Handy- und Stromtarifen oder aus der privaten Baufinanzierung kennt. Unser Team kümmert sich dann nur noch um die Akquise der Finanzierungsangebote und sorgt weiterhin für die Qualität und Seriosität unserer Partner. So wollen wir es dem Mittelstand noch einfacher machen, seine Investitionsvorhaben zu realisieren.

www.ikb-finanzierungsmarktplatz.de

Nächster Artikel
Wirtschaft
Dezember 2023
Illustration: Christina Franco Roda
Redaktion

So gelingt die Klimaneutralität

Trotz geopolitischer Krisen spielt das Thema Klimaneutralität und Nachhaltigkeit auch für den Mittelstand weiterhin eine bedeutende Rolle – aus Überzeugung, um Kundenansprüchen zu genügen und um Auflagen und Gesetze zu erfüllen