Steigende Risiken durch geschwächte Verbraucher

Mai 2021 | Wirtschaftswoche | Risikomanagment

Steigende Risiken durch geschwächte Verbraucher

Beitrag der Intrum Deutschland GmbH

Florian Wöretshofer – Managing Director Intrum Deutschland
intrum deutschland GmbH / Beitrag

Die Covid-19-Krise hat bei vielen Haushalten zu einem Rückgang ihres verfügbaren Einkommens geführt. Dieser Liquiditätsengpass wirkt sich direkt auf die Unternehmen aus.

 

Herr Wöretshofer, in Ihrer jährlichen Studie zum finanziellen Wohlergehen, stellen Sie ein dramatisches Jahr für die Verbraucher fest.

Das ist leider richtig. In unserer Studie, dem European Consumer Payment Report, gaben etwa 1/3 der europäischen Befragten an, dass ihr Einkommen infolge von Covid-19 gesunken ist, weitere 25% gaben an, dass es bald sinken könnte. 57% gaben an, deswegen Ihre Ausgaben kürzen zu müssen.

 

Welche wirtschaftlichen Risiken sehen Sie dazu aktuell?

Die sinkende Liquidität bei den Verbraucherfinanzen wirkt sich durch fehlenden Umsatz bei den Unternehmen aus. Zudem haben viele Unternehmen aktuell mit einem Anstieg offener Forderungen zu kämpfen. Beides ist letztendlich in einem Rückgang der unternehmenseigenen Liquidität zu spüren.

 

Welche Lösungen bietet Ihr Unternehmen, um diesen Risiken entgegenzuwirken und warum sollten die Unternehmen auf einen starken Partner Ihrer Größe setzen?

Wir bieten eine ganze Palette an Lösungen an, vom Mahnservice über Treuhandinkasso bis hin zum Forderungskauf. Immer häufiger treffen wir auf Unternehmen, die pandemiebedingt schnell und unerwartet Liquidität benötigen und bei uns als Servicer eine Lösung erfragen. Wir sind europäischer Marktführer und das gibt uns die Möglichkeit, bei Bedarf Vorauszahlungen zu leisten oder Teilportfolien oder den gesamten in Bearbeitung befindlichen Forderungsbestand von Unternehmen zu erwerben. Der Vorteil für das Unternehmen, wenn es direkt an den Servicer verkauft ist, dass kein weiterer Risikoabschlag fällig wird. Wir als Servicer können die Restperformance gut abschätzen und kennen die Risiken aus dem laufenden Servicemandat. Aus Risikomanagementsicht lohnt es sich, einen Inkassopartner zu suchen, der im Notfall einen Portfolio-Verkauf mittragen kann.

 

www.intrum.de/risk