Die Königsklasse der automobilen Nachhaltigkeit

Fisker Ocean Kunden können sich jetzt mit neuen Preisen und interessanten Leasingangeboten noch den Umweltbonus 2023 sichern

Mit einer WLTP- Reichweite von bis zu 707 km hat der Fisker Ocean Extreme die größte Reichweite aller elektrischen SUV seiner Klasse, die aktuell auf dem europäischen Markt erhältlich sind.
Mit einer WLTP- Reichweite von bis zu 707 km hat der Fisker Ocean Extreme die größte Reichweite aller elektrischen SUV seiner Klasse, die aktuell auf dem europäischen Markt erhältlich sind.
Fisker Beitrag

Revolutionäre Technologie, die Formensprache eines weltberühmten Designers und maximale Nachhaltigkeit – diese Kombination hat ein Auto entstehen lassen, das seinesgleichen sucht: den Fisker Ocean.

Der vollelektrische Crossover-SUV ist das erste Auto des kalifornischen Unternehmens Fisker, das ausschließlich Elektrofahrzeuge entwickelt und in Österreich produziert. CEO und Chefdesigner ist Henrik Fisker, zu dessen bekanntesten Werken beispielsweise der Aston Martin DB9 und der BMW Z8 gehören. Er sagt: „Unsere Vision ist eine saubere Zukunft für alle. Unsere Mission ist es, die emotionalsten und nachhaltigsten Fahrzeuge der Welt zu entwickeln.“

Der Ocean, der mit den Paketen Sport, Ultra und Extreme verfügbar ist, erfüllt diese Ansprüche. Der Ocean mit Paket Extreme ist bereits ab 63.590 Euro verfügbar und wird bereits von seinen ersten Kunden auf deutschen Straßen gefahren. Seine Reichweite beträgt bis zu 707 Kilometer. Mit dem Paket Sport hat der Fisker Ocean eine kombinierte WLTP-Reichweite von bis zu 464 Kilometern und startet ab einem Preis von 43.900 Euro.  

Der Fisker Ocean Extreme ist mit dem SolarSky ausgestattet: einem Solardach, das mittels Photovoltaik Energie für den batteriebetriebenen Motor erzeugt. Der Ocean Extreme kommt so unter idealen Bedingungen auf mehr als 3.200 zusätzliche emissionsfreie Kilometer pro Jahr durch reine Sonnenenergie. Für nachhaltiges Laden kooperiert Fisker mit dem Ladenetzwerkanbieter Allego, an dessen berechtigten Ladepunkten Fisker Kunden ein Jahr kostenlos laden können, wenn sie sich vor März 2024 registrieren.

Hinzu kommen einzigartige Features, wie der California-Mode, der alle acht Glasflächen inklusive Heckscheibe gleichzeitig öffnet für perfektes Cabriolet-Gefühl und der Hollywood Mode beim hochaufgelösten Touchscreen im Cockpit, um beispielsweise Filme während des Ladevorgangs schauen zu können. Der mit Liebe zum Detail entwickelte elektrifizierte Antrieb sorgt dafür, dass der SUV die Leistung und den Fahrspaß eines Sportwagens erreicht und von 0 auf 100 km/h in unter vier Sekunden beschleunigt. Die Energieffizienz schont das Klima ebenso wie die Verwendung umweltfreundlicher Materialien des Autos: mehr als 50 Kilogramm entfallen im Innenraum auf recycelte und biobasierte Werkstoffe.

Der Fisker Service bietet ein großes Reparaturnetzwerk, die Pannenhilfe steht rund um die Uhr zur Verfügung. Ab sofort bietet der Hersteller seinen Kunden auch Leasing an – und für alle, die sich den Umweltbonus 2023 in Deutschland noch sichern wollen, gibt es ganz aktuell eine Anzahl vorkonfigurierter Fahrzeuge, die eine verkürzte Lieferzeit garantiert. Mehr Informationen finden Sie über die Fisker Website. Fisker plant drei weitere Modelle – natürlich alle vollelektrisch: den Stadtflitzer Pear, den Pickup Alaska sowie den Cabrio-GT-Sportwagen Ronin.

www.fiskerinc.com/de-de
 

Nächster Artikel
Wirtschaft
Juli 2023
Christian Metz, Leiter Kompetenz-Netzwerk Digitale Landwirtschaft Bayern (KNeDL)
Beitrag

»Wir schaffen Gelegenheiten«

Das Kompetenz-Netzwerk Digitale Landwirtschaft Bayern unterstützt die Agrarbranche bei der Digitalisierung. Ein Gespräch über Herausforderungen und mögliche Lösungen.