Wir müssen uns mehr zutrauen, auch in Sachen Finanzen

Beitrag von Swiss Life Select
Swiss Life Select-Finanzberaterin Theresa Hanke sucht täglich nach passenden Vorsorgelösungen, um ihren Kundinnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.
Swiss Life Select-Finanzberaterin Theresa Hanke sucht täglich nach passenden Vorsorgelösungen, um ihren Kundinnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.
Swiss Life Select Beitrag

Die Rentenlücke zwischen Mann und Frau ist weiterhin sehr groß. Gleichzeitig sorgen Frauen seltener vor als Männer. Was ist Ihre Erfahrung?
Für viele Menschen sind Finanzen und Vorsorge einfach unliebsame Themen. Gleichzeitig ist gerade Frauen sehr bewusst, dass sie für ihre Rente und finanzielle Selbstbestimmung mehr tun müssen. Meine Erfahrung zeigt, dass Frauen ihr eigenes Finanzverständnis häufig geringer einschätzen als es in Wirklichkeit ist. Ein passender Finanzplan muss weder kompliziert noch besonders riskant oder teuer sein. Frauen sollten sich mehr zutrauen und das Thema einfach anpacken. Finanziell selbstbestimmte Frauen bekommen auch immer mehr öffentliche Aufmerksamkeit. Das schafft Vorbilder.

Aber die Rente ist ein Spiegel des Arbeitslebens. Wer weniger verdient, erhält auch im Alter weniger und kann sich Zusatzvorsorge seltener leisten…
Stimmt, solange es keine Geschlechtergerechtigkeit bei Gehalt und Carearbeit gibt. Es kommt aber nicht unbedingt auf die Höhe der Sparbeträge an, sondern darauf, ob alle Möglichkeiten genutzt werden. Und wer früh mit der eigenen Vorsorge beginnt, profitiert langfristig davon.  

Wie gehen Sie bei der Beratung von Frauen vor?
Immer mehr Frauen wollen die eigene Vorsorge selbst in die Hand nehmen. Zunächst geht’s bei unserer ganzheitlichen Beratung darum, die persönlichen Bedürfnisse der Kundinnen zu erfassen und die richtigen Fragen zu stellen. Anhand der individuellen Lebenssituation und des Vorsorge- und Sparbedarfs erstellen wir dann einen geeigneten Finanzplan, suchen gemeinsam geeignete Möglichkeiten aus und erklären die Funktionsweisen dahinter – von Fonds bis hin zu Immobilien als Kapitalanlage. Wir wollen, dass unsere Kundinnen selbstbestimmt finanzielle Entscheidungen treffen können. Eines ist jedenfalls klar: Die eigene Beziehung ist dabei selten eine gute Vorsorge.

www.swisslife-select.de

Nächster Artikel
Wirtschaft
Dezember 2021
ProALPHA
Beitrag

ERP 2022: Wege in die digitale Zukunft

Was wird das kommende Jahr bringen? Aus aktuellen Studien und der eigenen Projektpraxis hat der Software-Hersteller proALPHA verschiedene Bereiche identifiziert, die Unternehmen 2022 anpacken sollten.
Wirtschaft
April 2022
Illustration: Sophia Hummler
Redaktion

Generation Gründer:in

Klassisch stehen Start-ups für Innovation, Familienunternehmen eher für Tradition. Wie sich beide Welten erfolgreich miteinander verbinden, zeigt eine neue Generation von Nachfolgern und Nachfolgerinnen.
Wirtschaft
Dezember 2021
Illustration: Daniel Balzer
Redaktion

Zarte Pflänzchen

Geht es nach der Politik, soll klimafreundlich erzeugter Wasserstoff in Zukunft unsere Wirtschaft stark verändern. Dazu muss aber erst einmal die Infrastruktur geschaffen werden. Erste Projekte weisen den Weg.