Raus aus der Inflationsfalle. Immobilien-Investment verspricht hohe Rendite auch für private Anleger.

März 2017 | Die Welt | Geld

Raus aus der Inflationsfalle. Immobilien-Investment verspricht hohe Rendite auch für private Anleger.

5,25% Rendite – wo gibt es das heute noch? Zum Beispiel bei zinsbaustein.de.

Frank Noé; Geschäftsführer und Chief Investment Officer; zinsbaustein.de
zinsbaustein.de / Unternehmensbeitrag

Im Interview äußert sich Frank Noé, Geschäftsführer und Chief Investment Officer von zinsbaustein.de zu Auswegen aus der Inflationsfalle und Niedrigzinsphase.

Herr Noé, welche Anlageform bieten Sie an?
Mit zinsbaustein.de können Sie in die Entwicklung von Immobilien investieren – und zwar ohne selbst eine Immobilie zu erwerben. Somit können Sie mit kleinen Beträgen vom Immobilienboom profitieren.

Wie funktioniert das konkret?
Konkret geschieht dies über Nachrangdarlehen, die Projektentwicklern von Anlegern für den Neubau von Immobilien zur Verfügung gestellt werden. Dafür gibt es eine Verzinsung von 5,25% im Jahr.

Für wen lohnt sich diese Rendite-Anlage?
Diese Form der Geldanlage ist schon ab 500 Euro ohne Aufwand und Depotgebühren möglich. Anleger können zwischen 500 und 10.000 Euro pro Immobilienprojekt inves-tieren, das ist für die meisten Privatanleger interessant.
Ein weiterer Vorteil sind die kurzen Laufzeiten. So können sich Anleger ein Portfolio mit verschiedenen Immobilienprojekten zusammenstellen und vermeiden damit auch das Klumpenrisiko.

Wie sieht so ein Immobilienprojekt aus?
Derzeit können Anleger zum Beispiel ein Projekt in München mitfinanzieren. Das Nachrangdarlehen wird zum Bau von 174 Eigentumswohnungen in München-Neuperlach eingesetzt. Die BHB Bauträger GmbH hat seit 1974 über 500 Objekte in Bayern realisiert und ist somit ein erfahrener und renommierter Bauträger in Bayern.

Die Anleger stellen also ein Nachrangdarlehen dem Bauträger zur Verfügung. Was ist ein Nachrangdarlehen?
Das Nachrangdarle-hen wird in diesem Fall der BHB Bauträger GmbH in Höhe von 2,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Es ersetzt einen Teil des Eigenkapitals und wird im Insolvenzfall erst nach dem Bankdarlehen, jedoch vor dem Eigenkapitaleinsatz bedient.

Wie sind hier die Konditionen?
Im Rahmen einer Laufzeit von ca. 30 Monaten erhalten Anleger eine jährliche Verzinsung von 5,25%. Bei einem Anlagebetrag von 1.000 Euro erhalten Anleger somit 1.131,35 Euro am Ende der Laufzeit zurück.

Das hört sich interessant an. Wie können Anleger in München mitinvestieren?
Auf www.zinsbaustein.de erhalten  Anleger alle Informationen zu dem Projekt in München und dessen Chancen und Risiken. In wenigen Schritten wird die Anlage bequem online abgeschlossen. Für Welt-Leser gibt es einen Neukunden-Bonus von 50 Euro. Geben Sie einfach „welt-leser“ bei der Investition an.

Wie können sich Anleger mit Ihnen in Verbindung setzen?
Online finden Sie uns unter www.zinsbaustein.de. Unser Kundenmanagement ist auch telefonisch unter Tel. 030/3465570-30 erreichbar.

Wir informieren: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen. Kontakt: Zinsbaustein GmbH, Rosa-Luxemburg-Str. 2, 10178 Berlin

www.zinsbaustein.de