Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite

Ein Beitrag von Campo Verde GmbH

Tankred Kauf, Geschäftsführer der Campo Verde GmbH
Tankred Kauf, Geschäftsführer der Campo Verde GmbH
Campo Verde GmbH Beitrag

Herr Kauf, die Demeter Landwirtschaft feiert in diesem Jahr ihr hundertjähriges Bestehen. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem Konzept?

Als sich um den Grafen von Keyserlingk vor 100 Jahren einige interessierten Landwirte zusammenfanden, waren die Erkenntnisse der „Agriculturechemie“ von Justus von Liebig, in Form von wasserlöslichen Mineraldüngern breit in die Landwirtschaft eingezogen. Das Resultat waren gute Ernten, aber ein wahrnehmbarer Qualitätsverlust, insbesondere im Geschmack bei den geernteten Feldfrüchten. Der Fokus der ersten Biodynamiker lag somit auf einer Qualitätsverbesserung bei gleichbleibend guten Erträgen. Sehr innovativ also.

Das Konzept der Demeter-Landwirtschaft liegt darin, den gesamten landwirtschaftlichen Betrieb als Organismus zu sehen, der die Nährstoffe auf natürliche Art im Betrieb erhält und somit aus eigenen Ressourcen dem Boden das zurückgibt, was die Pflanzen an Nährstoffen ihm entziehen. Zum Konzept gehören immer Tiere, insbesondere Wiederkäuer, eine breite, gut abgestimmte Fruchtfolge mit diversen Kulturen. Das schafft gesunde, nährstoffreiche Böden, die viel CO2 aus der Luft speichern und eine vergleichsweise sehr hohe Biodiversität in Flora und Fauna.
 

100 Jahre sind eine lange Zeit. Wie verbindet die biodynamische Landwirtschaft Tradition mit dem Anspruch, eine Vorreiterrolle für die Nachhaltigkeit innezuhaben?

Die Demeter-Gemeinschaft, auch wir Hersteller, verstehen uns als Entwicklungsgemeinschaft. Noch heute unterhalten wir den „Forschungsring“, dessen Aufgabe es ist, einerseits die Demeter-Landwirtschaft ständig weiterzuentwickeln, zum anderen aber auch die Verarbeitung auf ein immer höheres, qualitatives Niveau zu heben. Vieles von dem, was heute in der ökologischen Landwirtschaft gang und gäbe ist, stammt aus den Forschungen und Beobachtungen des Demeter e. V.. Demeter hat z. B. seit vielen Jahrzehnten Tierwohlrichtlinien erlassen, um ein populäres Thema zu nennen. Wir verstehen uns im besten Sinne als die Avantgarde des Ökolandbaus und sind der Motor der Bio-Bewegung.
 

Campo Verde ist eine der größten 100%igen Demeter-Marken in Deutschland. Was bieten Sie Ihren Kunden?

Wir bieten unseren Kunden zuallererst leckere und natürliche Produkte. Ein Blick auf unsere Rezepturen verrät, dass wir sehr kurze Zutatenlisten haben, unseren Kunden also absolut reine Produkte anbieten. Darüber hinaus sind bei Demeter gerade einmal 15 Zusatz- und Hilfsstoffe erlaubt, die wir nicht einmal vollzählig einsetzen. In den EU-Bio-Richtlinien sind es bereits 56 und für konventionelle Lebensmittel sind in der EU 320 Zusatzstoffe erlaubt. Wir bieten also völlig reine und unverfälschte Produkte. Darüber hinaus leisten wir als 100 %ige Demeter-Marke einen entscheidenden Beitrag zu den drängenden Fragen unserer Zeit – etwa die Klimaerwärmung, das Artensterben oder auch das Tierwohl. Wer also wirklich nachhaltig genießen möchte, ist mit Campo Verde auf der sicheren Seite.
 

www.campo-verde.de
 

Nächster Artikel
Wirtschaft
Juni 2024
Illustration: Laura Neuhäuser
Redaktion

Kleiner Fußabdruck, großer Handabdruck

Wer den eigenen CO₂-Fußabdruck klein hält und sich dafür in Sachen Klimaschutz engagiert, ist in Sachen Nachhaltigkeit schon gut aufgestellt, attestiert Laura Spengler vom Umweltbundesamt.
Wirtschaft
Dezember 2023
Illustration: Nicole Pfeiffer
Redaktion

Die Kraft der Fantasie

Die Welt der Energieerzeugung befindet sich im Umbruch. Erneuerbare Energieträger sind dabei, ihren fossilen Konkurrenten den Rang abzulaufen. Viele der aktuellen Entwicklungen wurden von Science-Fiction-Autoren vorhergesagt...