Was den Mittelstand bewegt

Dezember 2019 | Wirtschaftswoche | Der starke Mittelstand

Was den Mittelstand bewegt

Welche aktuellen Handlungsfelder sind für kleine und mittelständische Unternehmen besonders relevant? Eine Übersicht.

Illustration: Josephine Warfelmann
Klaus Lüber / Redaktion

Cybersecurity
Drei von vier Unternehmen mit 100 bis 500 Mitarbeitern waren nach Angaben des Branchenverbandes Bitkom in den letzten Jahren von IT-Sicherheitsvorfällen betroffen. Während sich Großunternehmen eigene Abteilungen für IT-Sicherheit leisten, sind die IT-Teams kleinerer und mittlerer Unternehmen in der Regel mit der Aufrechterhaltung der Betriebsfähigkeit ihrer Infrastruktur vollkommen ausgelastet.
 

Fachkräftemangel
Viele Mittelständler wünschen sich mehr und bessere Unterstützung bei der Vermittlung von Fachkräften sowie bei der Aus- bzw. Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies zeigt eine aktuelle Studie von der deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) koordinierten Forschungsbeirats der Plattform Industrie 4.0, die zur Hannover Messe 2019 veröffentlicht wurde.
 

Industrie 4.0
Ein Ökosystem zur digitalen Transformation der Fertigung aufbauen – dies ist das Ziel der auf der Hannovermesse vorgestellten Initiative Open Industry 4.0 Alliance. Beteiligt sind unter anderem die Firmen SAP und Kuka. Im Kern geht es um die Standardisierung der Kommunikation und Beschreibung der Schnittstellen und Bestandteile einer Smart Factory, vom Produkt bis zum Service im ERP oder in der Cloud.
 

Künstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz und das sogenannte Maschinelle Lernen sollen künftig noch viel stärker Einzug auch in kleine und mittlere Unternehmen halten. Ein Beispiel dafür ist die vor fünf Jahren ins Leben gerufene Initiative Allianz Industrie 4.0 in Baden-Württem-
berg. Darin arbeiten Politik und Wirtschaft unter anderem mit Forschungseinrichtungen, Verbänden oder Kammern zusammen.
 

Unternehmensnachfolge
Laut aktueller Zahlen des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) müssen bis 2022 in Deutschland jährlich rund 30.000 Unternehmer entscheiden, wie sie ihre Nachfolge regeln. Obwohl dies gerne innerhalb der Eigentümerfamilie geschieht, übernimmt nur bei etwa der Hälfte der mittelständischen Betriebe ein Familienmitglied die Geschäftsführung. Eine gute Option sei der Verkauf an einen langjährigen Mitarbeiter, so das IfM.
 

Klimaschutz
Das von der Bundesregierung verabschiedete Klimaschutzgesetz sieht eine Bepreisung von CO2 vor. Wirtschaftsverbände wie der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) warnen vor einer zusätzlichen Belastung für KMU. Die Bundesregierung vergebe eine große Chance und gefährde sehenden Auges den deutschen Mittelstand, statt effiziente mit kluger Wirtschaftspolitik zu verbinden, so der Verband in einer aktuellen Stellungnahme.