Gezielter Schutz gegen Cyber-Risiken

Juni 2016 | Wirtschaftswoche | Der starke Mittelstand

Gezielter Schutz gegen Cyber-Risiken

Beitrag von Philipp Lienau; Cyber-Experte und Leiter Vermögensschadenhaftpflicht, HDI Global SE

Philipp Lienau; Cyber-Experte und Leiter Vermögensschadenhaftpflicht, HDI Global SE
HDI Global SE / Unternehmensbeitrag

Der Mittelstand gerät zusehends ins Visier von Cyber-Kriminellen. Ausgerichtet am betrieblichen Bedarf hat HDI einen speziellen Versicherungsschutz für die Unternehmen entwickelt.


Mehr als jedes zweite Unternehmen in Deutschland wurde in den zurückliegenden zwei Jahren Opfer eines Cyber-Angriffs. Im Mittelstand waren sogar 61 Prozent der Betriebe betroffen. Dies ergab eine Studie des Branchenverbandes Bitkom aus dem vergangenen Jahr. Gerade für die produzierende Wirtschaft können die Folgen verheerend sein, z. B. indem Hacker die Fertigung durch die Platzierung von Schadsoftware attackieren.


„Aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach adäquatem Versicherungsschutz haben wir mit, Cyber+ Smart’ eine Versicherungslösung gezielt für den produzierenden Mittelstand entwickelt“, sagt Philipp Lienau, Cyber-Experte und Leiter Vermögensschadenhaftpflicht Vertrag bei HDI. Der Versicherungsschutz wurde speziell für mittelständische Unternehmen mit einem Jahresumsatz zwischen fünf und 50 Millionen Euro konzipiert.


Abgesichert werden verschiedene Formen von so genannten Informationssicherheitsverletzungen. Die Entwendung personenbezogener Daten ist hier bspw. ebenso zu nennen wie die Verletzung von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen. Externe Dienstleister, an die Aufgaben der Datenverarbeitung ausgelagert wurden, können in den Versicherungsschutz integriert werden. Insgesamt lassen sich nach Wahl Versicherungssummen von 250.000, 500.000, 750.000 oder einer Million Euro vereinbaren, bei Bedarf auch höhere.


„Zugunsten einer schlanken Gestaltung bieten wir feste Optionen für Versicherungssumme und Selbstbeteiligung an und analysieren das Risiko generell per Selbstauskunft des Kunden“, erläutert Lienau. Die neue Versicherungslösung ermöglicht eine umfassende Abdeckung von Dritt- und Eigenschäden sowie Betriebsunterbrechungen (BU) aus Cyber-Vorfällen. Damit können Unternehmen u. a. Unterstützung erhalten, wenn der Verdacht besteht, dass ein Cyber-Angriff stattgefunden hat.



www.hdi.global/de