Fokus auf die Elektromobilität – aus gutem Grund

Dezember 2019 | stern | Company Cars

Fokus auf die Elektromobilität – aus gutem Grund

Immer mehr Unternehmen elektrifizieren im Sinne des Klimaschutzes ihre Fuhrparks – Audi unterstützt den Umstieg

Christian Bauer
Audi AG / Unternehmensbeitrag

Christian Bauer
startete 2002 seine Laufbahn bei der AUDI AG in verschiedenen Funktionen im Bereich Vertrieb Kundendienst und Audi Original Teile. 2009 wechselte er zur Audi Sales Division nach China und war dort für die Handelsnetzentwicklung verantwortlich. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland leitete er ab 2012 drei Jahre lang die internationale Audi Vertriebsqualifizierung und übernahm im Anschluss die Leitung des Bereichs Service Deutschland. Von März 2017 bis Juni 2019 war Christian Bauer für den Verkauf Deutschland verantwortlich. Seit Juli 2019 leitet Christian Bauer den Vertrieb Deutschland, das Geschäft der Vier Ringe auf dem deutschen Heimatmarkt.

 

Herr Bauer, wie sieht die Zukunft des nachhaltigen Autofahrens bei Audi aus?
Bei unseren Modellen legen wir unseren Fokus klar auf die Elektromobilität: Bis 2025 werden wir rund 30 elektrifizierte Modelle im Portfolio haben. Der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge wird dann 40 Prozent des Gesamtabsatzes betragen. Noch in diesem Jahr werden wir mit dem Audi e-tron 50 quattro1 unseren ersten vollelektrischen SUV in einer weiteren Variante anbieten. Bis Ende nächsten Jahres bringen wir mit dem Audi e-tron Sportback2, Audi e-tron GT und Audi Q4 e-tron drei weitere rein elektrische Modelle an den Start. Parallel dazu setzen wir verstärkt auf den Einsatz von Plug-in-Hybriden und dehnen unser Angebot auf nahezu alle Segmente aus.

 

Die Autoindustrie ist sehr stark unter Druck, die CO2-Vorgaben zu erfüllen. Wie gehen Sie im Vertrieb damit um?
Über unsere E-Roadmap verfolgen wir konsequent unser Ziel nachhaltiger Premiummobilität und hoher Effizienz. Dies wird hier der entscheidende Gamechanger sein. Der Audi e-tron3 als unser erstes rein elektrisches Serienmodell vereint die klassischen Audi-Gene und ist zugleich ein modernes Elektrofahrzeug, bei dem der Kunde keine Kompromisse eingehen muss. Bisher haben unsere Fahrzeuge immer für sich funktioniert, bei unseren elektrischen Modellen ändert sich das aber jetzt. Bei einem elektrischen Fahrzeug müssen wir viele neue Fragen der Kunden beantworten. Unser Anspruch ist es, dem Kunden eine ganzheitliche Lösung zu bieten.

 

Wie sieht denn so eine ganzheitliche Lösung aus?
Mit E-Modellen rückt das Thema Ökosystem rund ums Auto immer mehr in den Vordergrund. Ein entscheidender Faktor bei einem Elektrofahrzeug ist das Thema Laden. Unsere Kunden wollen wissen, wo und wie sie am besten und stressfrei laden können.


Mit dem Audi e-tron Charging Service4 hat der Kunde mit nur einer Karte Zugang zu mehr als 80 Prozent aller Ladestationen in Europa – das sind aktuell über 110.000 öffentliche Ladepunkte in 20 EU-Ländern, mit täglich steigender Anzahl. Die Abrechnung erfolgt automatisiert über das hinterlegte Benutzerkonto.


Rund 80 Prozent der Ladevorgänge finden zu Hause statt. Mit Volkswagen Naturstrom® bieten wir dem Kunden ein „grünes Angebot“, bei dem er Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien beziehen kann. Im Rahmen unseres über den Handelspartner buchbaren Home-Check und Installationsservice vermittelt der Audi-Partner einen Elektroinstallateur, der örtliche Gegebenheiten prüft und gegebenenfalls einen Ladepunkt installiert.

 

Stellen Sie bereits eine Relevanz der Elektromobilität in Flotten fest und setzen sich Elektrofahrzeuge im Flottenmarkt zunehmend durch?
Die Neugier auf den Audi e-tron3, seine Technik und wie Audi als Premiumhersteller das Thema Elektromobilität angeht, ist überwältigend. Wir stellen fest, dass die Elektromobilität für Flotten immer mehr an Bedeutung gewinnt und das Interesse an E-Modellen im Fuhrpark ansteigt. Auf die Fuhrparkverantwortlichen kommen damit ganz neue Fragestellungen zu, wie etwa in Bezug auf die Lademöglichkeiten zu Hause und am Arbeitsplatz. Genau hier setzen wir gerade auch beim Thema Beratung und beim Ökosystem rund ums Elektroauto an, um für die flottenrelevanten Modelle den Einzug in den Fuhrpark zu ebnen. 

 

Auf welche weiteren flottenrelevanten Modelle neben dem Audi Q4 e-tron können sich die Flottenbetreiber im kommenden Jahr freuen?
Wie schon erwähnt setzen wir neben den rein elektrischen Modellen auch weiter auf den Ausbau von Plug-in-Hybriden und bringen im kommenden Jahr den flottenrelevanten Audi A6 Avant als PHEV-Modell in den Markt.


Wie steht es bei Audi mit Nachhaltigkeitszielen, die über das einzelne Auto hinausreichen?
Unser Ziel ist es, den gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus sukzessive CO2-neutral zu gestalten – von der Herstellung über die Nutzung bis zur Verwertung der Audi-Modelle. Bereits bis 2025 soll sich der CO2-Fußabdruck der Fahrzeugflotte über den gesamten Lebenszyklus hinweg um 30 Prozent gegenüber 2015 verringern. Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt, weil wir als Audi einen wesentlichen Beitrag für eine nachhaltige Welt leisten und gestalten wollen.

 

Stromverbrauch Audi e-tron 50 quattro kombiniert in kWh/100 km: 24,3 – 21,9 (NEFZ); 26,6 – 22,4 (WLTP) CO2-Emission kombiniert in g/km: 0 (Angaben zu den Kraftstoff-/Stromverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von der gewählten Ausstattung des Fahrzeugs) 2 Stromverbrauch Audi e-tron Sportback kombiniert in kWh/100 km: 23,9 – 20,6 (NEFZ); 26,3 – 21,6 (WLTP) CO2-Emission kombiniert in g/km: 0 (Angaben zu den Kraftstoff-/Stromverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von der gewählten Ausstattung des Fahrzeugs) 3 Stromverbrauch Audi e-tron kombiniert in kWh/100 km: 24,3 – 21,0 (NEFZ); 26,6 – 22,4 (WLTP) CO2-Emission kombiniert in g/km: 0 (Angaben zu den Kraftstoff-/Stromverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von der gewählten Ausstattung des Fahrzeugs) 4 Beim e-tron Charging Service handelt es sich um ein kostenpflichtiges Dienstleistungsangebot der AUDI AG. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie unter www.audi.de/e-tron in der Rubrik „Öffentliches Laden“.

 

 

 


www.audi.de