Alleskönner Erdwärme?

März 2016 | Wirtschaftswoche | Technologien der Zukunft

Alleskönner Erdwärme?

Die neue Generation der Erdwärmegewinnung erlaubt neben Heizen auch Kühlen. Dabei überzeugt sie durch Kostenvorteile und Nachhaltigkeit.

geoKOAX GmbH / Unternehmensbeitrag

Herr zu Dohna, Ihnen ist es gelungen, die Geothermie zu revolutionieren?

 

Das kann man so sagen. Dank unserer innovativen Volumenspeichertechnologie kommen wir mit bis zu 60 Prozent weniger Bohrmetern aus als herkömmliche Systeme. Das heißt konkret, dass unsere Systeme bereits ab fünf Meter Tiefe eingesetzt werden können und gleichzeitig eine viel höhere Leistung erzielen als alle Wettbewerbsprodukte. Das ist in sofern eine echte Innovation, da jetzt der klimaschonende Einsatz von Erdwärme nahezu überall möglich ist – sogar bei Großprojekten in Ballungszentren.

 

Welche Vorteile hat der Einsatz von Erdwärme?

 

Das schöne an Erdwärme ist, dass sie überall umsonst vorhanden ist, man muss sie nur effizient nutzen. Was die wenigsten wissen: Mit Geothermie-Systemen können Sie heizen und kühlen – von der Gebäudeklimatisierung bis hin zur Maschinen- und Prozesskühlung. Das bedeutet für Industrie und Handel wachsende Margen, da man ganz oder zum Teil auf Kühlaggregate verzichten kann. Und Sie erreichen neue finanzielle und gestalterische Freiheiten – etwa bei der Nutzung von Dach- und Außenflächen.

 

Und wie steht es mit Kostenvorteilen?

 

Die zeigen sich schon bei der Investition. Bereits bei einem Einfamilienhaus liegen sie deutlich unter denen eines Erdgassystems. Und dank staatlicher Förderung entsteht sogar ein Investitionskostenvorteil von bis zu 40 Prozent – ein roter Faden, der sich auch bei den Betriebskosten weiter durchzieht. Hier sind bei den derzeit niedrigen Öl- und Gaspreisen immer noch Einsparungen von 40 Prozent und mehr pro Jahr möglich. Und das schöne ist, dass diese Kostenvorteile mit der Größe der Immobilie aufgrund von Skaleneffekten überproportional ansteigen. 

 

Bieten Ihre Systeme auch Planungssicherheit?

 

Die gewähren wir bei allen unseren Projekten – auch bei Bohrtiefenbegrenzungen und in Wasserschutzgebieten. Viel interessanter ist aber sicherlich die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern. Das steigert den Wert Ihrer Immobilie, da die Nebenkosten geringer sind, Sie die Energiequelle direkt auf dem Grundstück nutzen und Sie im Energie-Effizienz-Ausweis ein A+++ erhalten. Zuletzt darf man aber auch den Imagegewinn für das Unternehmen nicht unterschätzen, den eine solche Umstellung auf erneuerbare Energien mit sich bringt. 

 

Wie viele Projekte haben Sie mit Ihrem neuen System bereits umgesetzt?

 

Wir haben in den letzten Jahren weit über 1.000 Projekte erfolgreich realisiert und merken, dass die Nachfrage deutlich anzieht. Der Klimawandel ändert das Bewusstsein.

 

Für Ihren Durchbruch sind Sie erst kürzlich von der Bundesumweltministerin mit dem Innovationspreis für Klima und Umwelt ausgezeichnet worden.

 

Das stimmt und darauf sind wir natürlich sehr stolz. Aber vielmehr zeigt uns diese Auszeichnung, dass wir einen großen Schritt hin zur dringend notwendigen Wärmewende vollziehen. Denn die Nutzung von Erdwärme ist mit unserer Technologie nicht nur eine kostengünstigere Alternative, sondern auch überall möglich. Und der Staat unterstützt dies mit erheblichen Fördermitteln.

 

Jörg zu Dohna; geschäftsführender Gesellschafter, geoKOAX GmbH

 

www.geokoax.de