Facettenreicher BILSTER BERG

April 2020 | stern | Mobilität der Zukunft

Facettenreicher BILSTER BERG

Beitrag von Bilster Berg Drive Resort GmbH & Co. KG

Hans-Jürgen von Glasenapp Geschäftsführer der Bilster Berg Drive Resort GmbH & Co. KG
Bilster Berg Drive Resort GmbH & Co. KG / Unternehmensbeitrag

Kennen Sie die „Mausefalle“ des BILSTER BERG? Das ist eine langgezogene Linkskurve mit einem Gefälle von 26 Prozent. An dieser Stelle trennt sich fahrerisch die Spreu vom Weizen. „Es ist ein wirklich unbeschreibliches Gefühl, die Mausefalle herunterzufahren, nur noch Asphalt zu sehen, um dann gleich im Anschluss die Steilwand mit ihren 21 Prozent Steigung hochzufahren und nur noch Himmel zu sehen. Wo die Strecke weiter geht, weiß man da nicht“, sagt Hans-Jürgen von Glasenapp, Geschäftsführer der Bilster Berg Drive Resort GmbH & Co. KG. Obwohl der BILSTER BERG eine der anspruchsvollsten und modernsten Strecken in Europa ist, handelt es sich nicht um eine Rennstrecke im eigentlichen Sinn, wie von Glasenapp weiter ausführt: „Der BILSTER BERG ist eine Test-, Event- und Präsentationsstrecke, bietet eine Dynamikfläche, einen Offroad-Parcours, 17 Hallen zur langfristigen Vermietung, Gastronomie, Boxenhallen, Industrie- und Workshophallen. Kurz: Der BILSTER BERG ist ein echtes Multifunktionsgelände.“


Und genauso vielfältig wird es auch genutzt: Für Fahrzeugpräsentationen, sensible Fahrzeugtests, Fahrertrainings und -lehrgänge, Fahrsicherheitstrainings, Foto- und Filmaufnahmen, Trackdays, Autokino und selbst Laufevents haben auf der Strecke bereits stattgefunden. Und wer am Sonntagmorgen Lust auf ein richtig gutes Frühstück hat: Das Restaurant TURN ONE bietet neben geschmackvoller, regionaler und saisonaler Küche auch regelmäßige Frühstücksbuffets. Nachhaltigkeit wird dabei sowohl in der Küche als auch auf dem Gelände großgeschrieben, wie von Glasenapp betont: „Der Gedanke der Nachhaltigkeit ist in der heutigen Zeit nicht nur ein Marketingfaktor. Uns ist wichtig, im Einklang mit der Natur zu arbeiten.“ Daher gibt es auf dem BILSTER BERG seit 2012 ein Umweltmanagementsystem, es wurden 150 Hektar ökologische Ausgleichsflächen geschaffen und die Energie ist zu 100 Prozent regenerativ.


Wer noch nie auf dem BILSTER BERG war, sollte das schnell nachholen. Anlässe gibt es viele – und wer weiß, vielleicht dürfen auch Sie sich schon bald an Mausefalle und Steilwand versuchen.

 

www.bilster-berg.de