Energiewende mit Ladepower und Schweizer Präzision

Beitrag von BRUGG eConnect AG

Patrick Kern, CEO von Brugg eConnect
Patrick Kern, CEO von Brugg eConnect
brugg eConnect Beitrag

Herr Kern, Brugg eConnect hat auf der Baumaschinenmesse BAUMA das erste 3000 A Megawatt Charging System (MCS) vorgestellt, zu dem Sie als Spezialist für Kabel und Stecker einen großen Beitrag geleistet haben – was ist das Besondere daran?
Das MCS System ist für die Leistungsstufen 350 A, 1.000 A und 3.000 A ausgelegt – zum Vergleich: Die aktuellen Schnellladesysteme benötigen bei mit 360 KW ca. 15 Minuten und laden mit 300 A. Unser neues Megawatt Charging System würde in weniger als 1 Minute denselben PKW laden. Dies ermöglicht die Elektrifizierung und Dekarbonisierung neuer Marktsegmente, da mit dieser Ladezeit auch die Wirtschaftlichkeit bei größeren Schwerlastfahrzeugen gewährleistet werden kann, wie beispielsweise im Landwirtschafts- oder Bausektor sowie für Schiffe mit E-Antrieb.

Der Ausbau der CO2-sparenden Elektromobilität ist ohne effiziente Ladestationen nicht möglich – sehen Sie Brugg als einen Treiber der Energiewende?
Ja, denn nur durch Schnellladestationen wird die Elektromobilität für alle ermöglicht. Denn eine AC Wallbox Ladestation ist wegen unterschiedlicher Herausforderungen nicht für alle umsetzbar. Hier leisten wir mit unseren High Power Charging (HPC) Systemen einen wesentlichen Beitrag. Auch unsere Stecker für PKW-Ladestationen sind nicht einfach nur tolle Produkte, sondern ein Beitrag zur Dekarbonisierung. Wir haben beispielsweise den ersten HPC-Stecker mit der höchsten Sicherheitsstufe IP69 auf den Markt gebracht. Er ist hochrobust gegenüber Druck, extremen Temperaturen und Staub. Er hält es sogar aus, wenn ein LKW darüber fährt. So sorgt der Stecker mit dafür, dass Ladestationen nicht ausfallen.

Ist Brugg auch dafür mit dem Green-Tech-Award 22/23 ausgezeichnet worden?
Die Auszeichnung bezieht sich auf unser gekühltes patentiertes 850+ A HPC System. Wir haben im Bereich Transportwesen damit sehr gute Scores erzielt. Es macht uns stolz, als relativ kleines Unternehmen in einem Atemzug mit Branchengrößen wie ABB zu bestehen. Intrinsisch sind unsere Mitarbeiter:innen ohnehin motiviert – und der Award spornt uns noch weiter an.

www.bruggeconnect.com

Nächster Artikel
Technologie
Oktober 2023
Bernd Korz, Geschäftsführer Alugha
Beitrag

»Was? Das geht schon?!«

Ein Video minutenschnell in 200 Sprachen übersetzt – KI made in Mannheim will weltweit für bessere Verständigung sorgen.