Mit bioaktiven Pflanzenstoffen zum starken Immunsystem

Seit Jahrtausenden vertraut der Mensch auf die Kraft der Natur. Die peplement AG kombiniert sie innovativ mit Wissenschaft und entwickelt hochwertige Supplements.

Dr. Paolo Colombani Ernährungswissenschaftler und Gründer des Webmagazins „Notabene Nutrition“
Dr. Paolo Colombani Ernährungswissenschaftler und Gründer des Webmagazins „Notabene Nutrition“
Peplement AG Beitrag

Das Zürcher Start-up konzentriert sich auf zwei Produktlinien: personalisierte Proteinkomplexe sowie die veganen Nahrungsergänzungskapseln „peples“, welche erlesene Botanicals mit Vitaminen und Mineralstoffen zu kleinen Kraftwerken vereinen. Sämtliche Produkte von peplement werden von Wissenschaftler:innen mit Hintergrund der ETH Zürich in der Schweiz entwickelt und nach höchsten Standards in Deutschland hergestellt.
 

Hochwertige Ergänzung für jeden Lebensstil


peplement folgt dem Motto „Vorsorge ist besser als Nachsorge“ und setzt auf wissenschaftlich fundierte, personalisierte, hochqualitative und nachhaltige Produkte, die wertvolle Alltagsbegleiter für jeden Lebensstil sind.

Ernährungswissenschaftler Dr. Paolo Colombani, der das Start-up berät und begleitet, bietet spannende Insights zu den Produkten von peplement.

Herr Dr. Colombani, ist eine Supplementierung mit Vitaminen und Mineralstoffen nicht überflüssig?  
In Deutschland oder Europa herrscht kein genereller Mangel an Mikronährstoffen. Dennoch gelingt es vielen Erwachsenen nicht, die empfohlene Dosis diverser Vitamine und Mineralstoffe über die Einnahme natürlicher Lebensmittel zu erreichen. Für eine substanzielle Verbesserung genügt bereits die Zufuhr moderater Mengen an Mikronährstoffen – etwa 50 Prozent der empfohlenen Tagesdosis. Wenn die Vitamin- und Mineralstoffzufuhr im Alltag wieder einmal zu kurz kommt, ist eine
moderate Supplementierung als „Plan B“ daher durchaus sinnvoll.

 

Die vegane Nahrungsergänzungskapsel „peple-shield“ unterstützt das Immunsystem. Weshalb ist dies jetzt wichtig?
Früher kümmerte man sich nur um das Immunsystem, wenn man krank war oder im Winter zur Vorbeugung von Erkältungen und Grippe. Aber spätestens seit Corona ist allen klar geworden, dass wir jederzeit auf ein starkes Immunsystem angewiesen sind.

 

 

peple-shield – geballte Stärke für Ihren Schutzschild
peple-shield – geballte Stärke für Ihren Schutzschild
peple-shield – geballte Stärke für Ihren Schutzschild
peple-shield – geballte Stärke für Ihren Schutzschild
peple-shield – geballte Stärke für Ihren Schutzschild
peple-shield – geballte Stärke für Ihren Schutzschild

Wodurch unterscheidet sich der „peple-shield“ von anderen Immunboostern?
Der ganzheitliche Ansatz beim „peple-shield“ ist in dieser Form einzigartig. Seine geballte Kraft entfaltet sich durch die sorgfältig abgestimmte Kombination von elf Mineralstoffen und Vitaminen, die nachweislich für die normale Funktion des Immunsystems notwendig sind – von Vitamin A über Vitamin C und D bis hin zu Eisen und Zink – ergänzt mit reichlich Holunderbeeren-Extrakt.

 

Warum gerade Holunderbeeren-Extrakt?
Der Holunder ist in vielen Kulturen eine traditionell genutzte Pflanze, die reich an vielen Nährstoffen und bioaktiven Pflanzenstoffen wie Polyphenolen und Anthocyanen ist. Die Blüten und Beeren dienen seit Langem als Basis für die Herstellung diverser Produkte, die hauptsächlich bei Erkältungen, Grippe oder generell zur Stärkung des Immunsystems als naturbasiertes Hausmittel zum Einsatz kommen.

 

Gibt es neben dem „peple-shield“ weitere peples?
Ja, und allen liegt das ganzheitliche Prinzip des orchestrierten Zusammenspiels von Vitaminen, Mineralstoffen sowie weiteren Naturstoffen zugrunde – „Botanicals @ work“ eben.

www.peplement.com

Nächster Artikel
Medizin
Juni 2022
Illustration von Tolga Akdogan
Redaktion

Wunsch nach Veränderung

Zunehmend mehr Männer suchen den Gang zum plastischen Chirurgen. Nachgefragt werden Haartransplantationen oder sogar Penisverlängerungen.

Medizin
Oktober 2022
Daten aus dem Versorgungsalltag sind die Grundlage für die Entwicklung neuer, besserer Therapien und eine zunehmend maßgeschneiderte Gesundheitsversorgung. Foto: iStock-962094932
Beitrag

Gute Daten, gute Gesundheit!

Daten können keine Diagnosen stellen und keine erkrankten Menschen behandeln. Für eine moderne Gesundheitsversorgung sind sie dennoch unverzichtbar. Dr. Holger Bartz und Christian Hilmer erklären, welchen Wert gesundheitsbezogene Daten für Medizin und Versorgung haben.