Angekommen in der Zukunft

Im Stuttgart Cancer Center (SCC) – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl trifft Innovation auf Empathie und individuelle Betreuung

PROF. DR. MED. GERALD ILLERHAUS, Ärztlicher Direktor der Klinik für Hämatologie, Onkologie, Stammzelltransplantation und Palliativmedizin sowie des Stuttgart Cancer Center (SCC) – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl; Klinikum Stuttgart
PROF. DR. MED. GERALD ILLERHAUS, Ärztlicher Direktor der Klinik für Hämatologie, Onkologie, Stammzelltransplantation und Palliativmedizin sowie des Stuttgart Cancer Center (SCC) – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl; Klinikum Stuttgart
Klinikum Stuttgart - Stuttgart Cancer Center Beitrag

Herr Illerhaus, was ist das Besondere am SCC?
Das Stuttgart Cancer Center ist der logistische und inhaltliche Zusammenschluss zwischen allen Expert:innen, die für die Diagnose und Therapie der Krebspatient:innen im Klinikum Stuttgart zuständig sind. Unsere Stärke ist die enge und
flexible Zusammenarbeit zwischen den Fachdisziplinen. Neben den 16 regelmäßig stattfindenden Tumorkonferenzen trifft sich das spezialisierte Fachpersonal auch unkompliziert direkt am Krankenbett. Wir zentrieren somit die Spitzenmedizin bei der zu behandelnden Person. Gleichzeitig begleiten persönliche onkologische Ansprechpartner:innen, sogenannte Patientenlots:innen, von Beginn an bei Diagnose und Behandlung.
 

Worauf legen Sie bei Ihrer Forschung Wert?
Wir konzentrieren uns auf klinische Studien, die direkt die Behandlung und damit die Prognose der Krebspatient:innen verbessern. So haben wir beispielsweise für einen bestimmten Hirntumor, das primäre zerebrale Lymphom, nationale und internationale Standards definiert.
Wie begleiten Sie Patient:innen auf Augenhöhe?
Wir binden sie in alle Schritte der Therapieentscheidungen aktiv und intensiv mit ein. Uns ist wichtig, dass unsere Patient:innen ihre Krankheit verstehen und so auch alle Chancen und Risiken, die damit einhergehen, einschätzen können. Dafür brauchen sie alle Informationen verständlich aufbereitet.   

 

Klinikum Stuttgart – Stuttgart Cancer Center
Klinikum Stuttgart – Stuttgart Cancer Center
Klinikum Stuttgart – Stuttgart Cancer Center
Klinikum Stuttgart – Stuttgart Cancer Center
Klinikum Stuttgart – Stuttgart Cancer Center
Klinikum Stuttgart – Stuttgart Cancer Center

Wie sieht die Zukunft der Krebstherapie aus?
Da gibt es gute Nachrichten: Krebsmedizin wird im Wesentlichen präziser und effektiver! Diagnostik, Strahlentherapie, Chirurgie und medikamentöse Tumortherapie entwickeln sich rasant. Und: Individualisierte Therapie umfasst neben den schon genannten Maßnahmen auch die persönliche Betreuung der Patient:innen mit Rücksicht auf deren ganz eigene Bedürfnisse. Wir bieten deshalb unter anderem zusätzlich Möglichkeiten, Kunst- oder Musiktherapie in Anspruch zu nehmen, natürlich gibt es mentale Betreuung durch Psychoonkologie oder zum Beispiel Qi Gong zur Entspannung.
 

Was ist schon heute möglich, das vor zehn Jahren noch als undenkbar galt?
Wir können mittlerweile innerhalb von Tagen von sehr vielen Tumorerkrankungen die kompletten genetischen Eigenschaften entschlüsseln und die Therapie entsprechend definieren. Dank großzügiger Unterstützung der Eva Mayr-Stihl Stiftung bauen wir diese sogenannte personalisierte Medizin, bei der für jede Tumorart eine individuelle Therapie festgelegt wird, weiter aus. Das verschafft uns oft einen Zeitvorsprung, der Leben retten kann.

 

WIR TUN MEHR

+ Das Klinikum Stuttgart ist mit mehr als 2.200 Betten und tagesklinischen Behandlungsplätzen das größte Krankenhaus in Baden-Württemberg.
+ Über 50 Kliniken und Institute arbeiten Hand in Hand, um allen Patient:innen die bestmögliche Therapie zu bieten. Wir beherbergen unter anderem die größte Kinderonkologie Deutschlands. Mit ihren Spezialabteilungen ist sie bundesweite Anlaufstelle bei allen Krebserkrankungen junger Menschen, insbesondere Weichteil- und Knochensarkomen.
+ Jährlich behandeln wir mehr als 11.000 Krebspatient:innen nach individuellen Therapiekonzepten.
+ Aktuell beteiligt sich das Stuttgart Cancer Center an über 50 nationalen und internationalen Studien. Parallel werden viele weitere wissenschaftliche Projekte koordiniert, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben.
+ Mehrere Hundert spezialisierte Pflegeexpert:innen und Therapeut:innen kümmern sich um unsere Krebspatient:innen und gehen auf besondere Bedürfnisse und Ansprüche ein.

www.klinikum-stuttgart.de

 

Nächster Artikel
Medizin
Dezember 2022
Illustration: Noemi Fabra
Redaktion

Versteckte Leiden

Tausende Menschen haben mit unerklärlichen Symptomen zu kämpfen. Gar nicht so selten sind dies sogenannte Seltene Krankheiten, für die es noch keine Heilung gibt. Helfen können spezialisierte Datenbanken und medizinische Zentren.