Gesundes Bayern, gesunde Mitarbeiter

September 2017 | Handelsblatt | Das neue Arbeiten

Gesundes Bayern, gesunde Mitarbeiter

Beitrag von Bayerischer Heilbäder-Verband e. V.

Unter dem Dach des Bayerischen Heilbäder-Verbandes sind derzeit 47 Kommunen und 25 Kurbetriebe organisiert
Bayerischer Heilbäder-Verband e. V. / Unternehmensbeitrag

Die Gesundheit der Mitarbeiter ist mittlerweile für jedes Unternehmen ein hohes Gut und präventive Gesundheitsangebote wie Pilates-, Yoga- oder Rückenkurse gehören fast schon zum guten Ton in der Arbeitswelt. Doch nicht immer sind sie ausreichend – vor allem dann nicht, wenn sie zwischen Arbeit und Privatleben als zusätzliche Belastung auf der To-Do-Liste angesehen werden. Daher kann es für Unternehmen durchaus sinnvoll sein, Gesundheitsreisen in ihre betriebliche Gesundheitsförderung zu integrieren. Denn so können sich Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum hinweg ganz intensiv mit der eigenen Gesundheit beschäftigen und nehmen wichtige Impulse mit in den Arbeitsalltag.

Ein starker Partner bei diesen immer interessanter werdenden Gesundheitsreisen ist das Qualitätssiegel „Gesundes Bayern“. Es kennzeichnet bayrische Heilbäder, Kurorte und medizinische Kompetenzzentren, die sich auf das „Gesundwerden“ und „Gesundbleiben“ spezialisiert haben – darunter auch bekannte Namen wie  Bad Wörishofen, wo die deutsche Kneipp-Kur beheimatet ist, das einzige Schrothheilbad Oberstaufen oder auch der meistbesuchte Kurort Bad Füssing sowie der bekannteste Kurort Bad Kissingen. Ob Schulmedizin oder Naturheilkunde – in Bayern legt man einen besonderen Fokus auf die Gesundheitsvorsorge und eine Vielzahl an Experten im Bundesland haben sich dem Thema Mitarbeitergesundheit verschrieben. Dabei kommen Moorvorkommen, Solequellen sowie heiße und kalte Mineral- und Thermalwasserquellen, aber auch besondere Heilklimata oder traditionelle Naturheilverfahren zum Einsatz. Optimale Bedingungen für individuelle Gesundheitsprogramme in den modernen bayerischen Gesundheitsstandorten.
 

www.gesunde-mitarbeiter.bayern