Nasheeka Nedsreal

August 2020 | Capital | DIE KUNST

Nasheeka Nedsreal

Performance Art

nasheeka_Bluse: Lou de Betoly, Hose: Brachmann
Lorena Juan / Redaktion

Fokus der Tänzerin und Performerin Nasheeka Nedsreal sind die Themen Identität, Kultur, Zugehörigkeit, Rituale, Traditionen, Abstammung, Gesellschaft und Politik. Dabei ist es ihr zentrales Anliegen, eine Kunst zu schaffen, die unabhängig ist von Imperialismus, „White Supremacy“ und „Heteropatriarchat“. Ursprünglich aus Baton Rouge, Louisiana, zog Nedsreal 2008 nach New Orleans und dann nach Berlin, wo sie seit sieben Jahren lebt. Ziel der künstlerischen Praxis Nedsreals ist es, sich aus strengen Bild- und Wortverständnissen zu befreien und ihren Körper als Vehikel einer ganzheitlichen menschlichen Erfahrung einzusetzen. „New Growth“, ihr jüngstes Projekt und erste abendfüllende Solo-Performance, erforscht die Welt des Haares, insbesondere des „Black hair“. Dabei verbindet sie die Medien Videocollage, Songwriting (Rap) und Tanz. Nedsreal interessiert sich für Kunst als Mittel des Aktivismus und alles, was provokativ, verletzlich, fordernd, intim und manchmal unbequem ist. Letztendlich geht es ihr darum, die Vorstellungen davon zu hinterfragen, was Tanz sein kann – ebenso wie seine Hierarchien und historischen Kontexte.

www.nasheekanedsreal.com

 

 

Working the Root Performance, nGbK,  2018
Photos © Judy Landkammer