»Innovation im Unternehmen ist kein Selbstläufer«

November 2019 | Wirtschaftswoche | Economy 4.0

»Innovation im Unternehmen ist kein Selbstläufer«

Beitrag der Bridgemaker GmbH

Henrike Luszick Founder und CEO Bridgemaker GmbH
Bridgemaker GmbH / Unternehmensbeitrag

Frau Luszick, was macht ein „Corporate Venture Builder“ wie Bridgemaker?
Wir bauen mit unseren Partnern neue innovative Geschäftsmodelle für ihre Zukunft. Dabei validieren wir entweder existierende Ideen oder generieren neue Modelle komplett auf „der grünen Wiese“. Dann packen wir gemeinsam mit dem Partner an und bringen die erfolgversprechendsten Ideen auf die Straße. Wir beteiligen uns am neu entstandenen Unternehmen und gehen mit ins unternehmerische Risiko.

 

Provokant gefragt: Sind Ihre Partner nicht in der Lage, selbst innovativ zu sein?
Fairerweise muss man sagen, dass Innovation im Unternehmen kein Selbstläufer ist. Sie müssen ihr bestehendes Geschäft am Laufen halten, schließlich bringt das den Umsatz. In neue Geschäftsfelder muss hingegen zunächst investiert werden – personell und finanziell. Es ist also oftmals keine Frage des Wollens oder Könnens, sondern von Geschwindigkeit und Fokus.


Was kann Bridgemaker, was andere nicht können?
Wir sind schlichtweg anders. Wir erzählen unseren Partnern nicht, was sie hören wollen und glauben an das Potential von Reibung, denn daraus entstehen in der Regel die größten Chancen. Unsere über 100 Mitarbeiter wissen, wovon sie reden. Viele haben selbst erfolgreich gegründet. Wir sind sehr divers aufgestellt, sodass wir Ideen und Geschäftsmodelle aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchten und prüfen können. Bei Bridgemaker gibt es alles aus einer Hand – von der ersten Idee bis zur eigenständigen Behauptung des Unternehmens am Markt. Das unterscheidet uns von anderen Angeboten.

 

Demnach müssten Ihnen Kunden die sprichwörtliche „Bude einrennen“.
Tatsächlich kommen mittlerweile viele Kunden über Empfehlungen zu uns. Im Mittelstand wird über Erfolge und Best Practice gesprochen. Und letztendlich hat die Art und Weise, wie wir Innovation adressieren, viel mit Vertrauen zu tun. Das muss man sich zunächst erarbeiten, aber dann hat es Bestand.

 

www.bridgemaker.com