März 2017 Capital

International Business

Neue Märkte im globalen Wirtschaftsraum

Welthandel: Herausforderungen für Deutschland
Logistik: Neue Lieferketten
Finanzpolitik: Jenseits der schwarzen Null

Illustration: Atelier Olsson Rodriguez
Interview: Klaus Lüber Redaktion

Globales Deutschland

Für die Umsätze der größten Unternehmen Deutschlands sind die Exporte seit Jahren der wichtigste Wachstumstreiber. Nun drohen globale Tendenzen zur Renationalisierung und zunehmende Vorbehalte gegen den Freihandel den Motor zum Stottern zu bringen.
Illustration: Atelier Olsson Rodriguez
Mirko Heinemann Redaktion

Sicher unterwegs

Engagement im Ausland ist immer mit Risiken behaftet. Besonders die Absicherung von im Ausland arbeitenden Mitarbeitern ist anspruchsvoll.
Tobias Pape
AXA Krankenversicherung Beitrag

Top Gesundheitsleistungen weltweit

Gesundheit – die eigene und die der Familie – ist ein wichtiger Faktor für die erfolgreiche Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland. Die Fürsorgepflicht der Unternehmen für ihre Mitarbeiter ist dabei nicht zu unterschätzen.
Illustration: Atelier Olsson Rodriguez
Klaus Lüber Redaktion

Fünf Thesen zur neuen Ära im Welthandel

Wie können sich die stark exportabhängigen deutschen Unternehmen unter dem Druck von Renationalisierungstendenzen positionieren? Im Rahmen einer aktuellen Studie formuliert das Beratungsunternehmen Accenture dazu fünf zentrale Thesen.
Ralph Ganzenmüller
HDI Global SE Beitrag

Risiken begrenzen – Chancen erhöhen

Erhöhte Compliance-Anforderungen erschweren gerade für mittelständische Unternehmen den Weg in neue Märkte. Proaktive Risikovermeidung im Rahmen Internationaler Versicherungsprogramme erhöht die Sicherheit für künftige Entscheidungen.
Illustration: Atelier Olsson Rodriguez
Axel Novak Redaktion

Neue Lieferketten

Logistikunternehmen stehen vor einem tiefgreifenden Wandel. Vor allem die Digitalisierung ändert die Rahmenbedingungen für die Branche.
Illustration: Atelier Olsson Rodriguez
Julia Thiem Redaktion

Jenseits der Schwarzen Null

Schon seit Jahren gibt es Kritik am Leistungbilanz- überschuss der deutschen Wirtschaft. Zu Recht?