Startrampe. Ideenschmiede. Netzwerk.

März 2021 | Capital | Unternehmertum

Startrampe. Ideenschmiede. Netzwerk.

Allgäu Digital ist Startrampe für Startups, Ideenschmiede für neue Geschäftsmodelle und Netzwerk für Digitalisierung im Allgäu. Leiterin des Gründerzentrums Antonia Widmer über das Netzwerk und die Gründerszene im Allgäu:

Beitrag von Allgäu Digital
Allgäu Digital / Beitrag


Antonia Widmer leitet mit ihrem Team das digitale Gründerzentrum Allgäu Digital in Kempten im Allgäu. Allgäu Digital ist Startrampe für Startups, Ideenschmiede für neue Geschäftsmodelle und Innovationen und Netzwerk für Digitalisierung und Innovation. Wie digital ist das Allgäu? Antonia Widmer im Interview.


Was tut sich in der Allgäuer Gründerszene?
Ländliche Regionen sind wenn es um’s Thema Gründung geht nicht im Fokus, obwohl hier sehr viel möglich ist. Unsere Gründer.innen finden bei uns ein Ökosystem und Netzwerk, das sowohl regional sehr gut funktioniert als auch überregional. Wir haben strategische Partnerschaften geschlossen, die uns dabei helfen, fast das gleiche Angebot, das große Inkubatoren in den Startup Hubs der Metropolen haben, auch im ländlichen Raum möglich zu machen. Wichtig ist hier der enge Schulterschluss mit der Wirtschaft vor Ort.


Wie funktioniert Networking und Vernetzung im Allgäu?
Unser Allgäu Digital Podcast hat gezeigt, wie wichtig eine Vernetzung der einzelnen Unternehmen beim Thema Digitalisierung ist. Hier hilft der Austausch, um voneinander zu lernen, sich gegenseitig bei dringlichen Themen zu unterstützen oder Sparringspartner zu sein. Wenn dann noch innovative Startups dazu kommen, die mit ihrer hohen Flexibilität in der Prozessanpassung, ihrer oft anderen Art, Probleme anzugehen und schnell zu lösen, so hat man ein Ökosystem geschaffen, von dem nicht nur jeder einzelne Player sondern auch die gesamte Region langfristig profitiert.


In welchen Branchen sind die Allgäuer Startups unterwegs? Was tut sich?
Im Allgäu ist das „erfinden“ und „selber machen“ ein Teil des Selbstverständnisses: Man nennt das auch das „Allgäuer Mächlertum“: das kommt uns hier sehr entgegen. Einige unserer Startups entspringen genau aus der Überzeugung: hier ist ein Problem, das nicht nur ich habe, das will ich lösen. Und dann geht’s los. Momentan sitzen bei uns im Gebäude 9 Gründerteams, im gesamten Netzwerk der Gründerregion sind es aber wesentlich mehr. Die Ideen sind ganz unterschiedlich: ob Unkrautvernichtung über Bilderkennung, innovativer Batteriespeichertechnologie oder modernes Videomarketing via App; unsere Teams lernen voneinander und miteinander.


Wie unterstützt Allgäu Digital die Startups?
Neben Arbeitsplätzen vor Ort unterstützen wir die Teams durch Netzwerk- und Kommunikationsmöglichkeiten. Mit dem Expertennetzwerk an hoch qualifizierten Coaches und Mentoren stellen wir sicher, dass sie egal in welcher Gründungsphase sie sind, immer Ansprechpartner.innen haben, die ihnen weiter helfen. Und auch hier kommt wieder die regionale Wirtschaft ins Spiel: durch Betatesting, Feedback und Mentoring oder auch strategische Investments wird hier der Grundstein für erfolgreiche junge Unternehmen gelegt.


Was zieht Startups ins Allgäu?
Gründen in einer ländlichen Region hat also durchaus Vorteile: neben den offensichtlichen im Allgäu – dem extrem hohen Freizeitwert durch eine wunderschöne Umgebung und den vergleichsweise geringeren Lebenshaltungskosten – sind im ländlichen Raum bereits Netzwerke da, die seit langer Zeit gut funktionieren. Man kennt sich, man vertraut sich, man unterstützt sich. Und wie wir alle wissen, braucht es eben für Erfolg manchmal genau den einen Dominostein, der umfällt, um die anderen mitzunehmen.


Und welche Herausforderungen gibt es?
Die Herausforderungen in einer ländlich Region sind anders: wir müssen mehr Überzeugungsarbeit leisten und Vorurteile abbauen. Zu oft wird uns als Gründerzentrum noch die Frage gestellt: “Was kostet es? Was springt für mich dabei raus?“ Ökosysteme funktionieren aber anders: viele Akteure schließen sich zusammen, um gemeinsam auf ein übergeordnetes Ziel hin zu arbeiten. Wenn das gelingt, so profitieren am Ende alle. Es ist Zeit, unser Denken und Handeln mehr auf Netzwerke und weniger auf individuelle Interessen auszurichten. Nur so können wir die Dynamik entfalten, die unser Wirtschaftsstandort benötigt, um zukunftssicher zu bleiben.


Ein Blick in die Zukunft. Was tut sich bei Allgäu Digital?
Nicht nur das Netzwerk entwickelt sich ständig weiter. Wir freuen uns, dass wir 2021 auch das Gründerzentrum räumlich erweitern werden. So können wir in Zukunft noch mehr Startups ein unternehmerisches Zuhause geben.


// Allgäu Digital wird gefördert durch das Bayerische Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und ist Partner von Gründerland Bayern. //

 

digital.allgaeu.de