Region Ulm: Innovativ, gründungsaktiv und wirtschaftsstark

März 2021 | Capital | Unternehmertum

Region Ulm: Innovativ, gründungsaktiv und wirtschaftsstark

Beitrag der Innovationsregion Ulm

Innovationsregion Ulm / Beitrag

Die Innovationsregion Ulm ist mit ihren insgesamt 75 Städten und Gemeinden eine der wirtschaftlich dynamischsten und gründungsaktivsten Regionen Deutschlands.


Die hohe Wirtschaftskraft der Region zeigt sich in Top-Platzierungen bei zahlreichen Studien. Das Forschungsinstitut Prognos untersuchte 2017 die Branchen- und Kompetenzfelder der Region. Im Vergleich von 400 bundesdeutschen Kreisen erreicht sie bundesweite Spitzenpositionen im Maschinenbau (Rang 6), Metall (Rang 7), Logistik (Rang 14), Nutzfahrzeugbau (Rang 15), Informations- und Kommunikationstechnik (Rang 26) sowie Life Science (Rang 27).


Forschung und Entwicklung werden in der Innovationsregion Ulm großgeschrieben. Das weit gespannte Netzwerk von Universität, Hochschulen, Kliniken und Forschungseinrichtungen in der Wissenschaftsstadt hat sich zu einem Motor für den gesamten Wirtschaftsraum entwickelt. Weltfirmen betreiben hier Forschungs- und Entwicklungszentren. Innovationsfreudige Unternehmen haben sich in den Science Parks etabliert. Einer der herausragenden Forschungsschwerpunkte ist die Optimierung von Batterien und Brennstoffzellen bis hin zur Pilotfertigungsanlage. Im Bereich Digitalisierung zählt die Stadt Ulm zu den Gewinnern der Ausschreibung „Modellprojekte Smart Cities“ des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat. Zudem ist Ulm „Zukunftsstadt 2030“, eine von sieben Gewinnerinnen des Wettbewerbes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.


Ob beim Weltkonzern, beim mittelständischen Unternehmen, bei leistungsfähigen Handwerksbetrieben oder beim innovativen Start-up: Es warten attraktive Praktikums- und Arbeitsplätze in der Innovationsregion Ulm.

 

www.innovationsregion-ulm.de