Mehrwert durch IoT

März 2021 | Capital | Unternehmertum

Mehrwert durch IoT

Das IoT+Network macht es sich zur Aufgabe, Unternehmen zusammenzubringen, um mit IoT deutschlandweit neue Mehrwerte zu schaffen.

Falco Schütt, Vorstandsvorsitzender des IoT+Networks
IoT+Network / Beitrag

Welche Vision steckt hinter dem IoT+Network?
IoT+ bietet eine Antwort auf geschäftliche und unternehmerische Fragen im Bereich IoT. Unternehmen, die ein Produkt oder Service anbieten oder anderweitigen Bedarf in diesem Bereich haben, sollen mittel- bis langfristig über das IoT+Network einen Mehrwert bekommen können. Diese Bedarfe sind je nach Unternehmensgröße und Entwicklungsphase natürlich unterschiedlich – ein etablierter Mittelständler hat andere Herausforderungen als ein Start-Up. In der Vergangenheit fehlte es oft am richtigen Ansprechpartner, um eine Idee auf die nächste Stufe der Wertschöpfung zu heben. Dieser Partner wollen wir sein. Das bedeutet kurz und knapp: Das Netzwerk ist dann erfolgreich, wenn es auf die Frage „Wie kommen wir mit IoT voran?“ seinen Mitgliedern eine individuell passende Antwort bietet.

 

Mit IoT verbinden viele zunächst einmal eine Technologie. Sehen Sie das anders?
Das stimmt in der Tat. IoT ist als Technologie in den Köpfen und Führungsetagen der meisten Unternehmen bereits angekommen. Wir gestalten das Netzwerk natürlich mit Technologie im Sinn, erfüllen aber erst dann unsere Aufgabe, wenn wir auch einen geschäftlichen Mehrwert bieten. Es geht darum, unseren Mitgliedern beispielsweise mit ihrer technischen Entwicklung am Markt den nächsten Schritt zu ermöglichen, einen passenden Partner zu finden oder ihr Pilotprojekt in die Umsetzung zu bringen. Eines unserer Mitglieder hat zum Beispiel einen Chip entwickelt, der mit Sensoren ausgestattet ist und Messdaten auch gleich in die Cloud bringt – IoT on a Chip sozusagen. Aus unserem Netzwerk heraus konnte es sich jetzt eine erste kommerzielle Umsetzung verschaffen.


Bei Unternehmen, die sich IoT als Technologie zunutze machen, ist neben der kommerziellen Umsetzung aber auch eine andere Sache sehr wichtig: IoT muss auf allen Mitarbeiterebenen ankommen können. Auch hier arbeiten wir mit unserem Netzwerk an Lösungen, etwa durch das Angebot von unternehmensinternen Fortbildungen oder durch unsere Zugänge an Hochschulen mit einem Auge auf IoT.

 

Wie soll es in Zukunft weitergehen?
Wir wachsen erfolgreich. Auch in Zukunft steht der weitere Ausbau des Netzwerkes und die Gewinnung weiterer Mitglieder im Fokus, um nachhaltig Mehrwert durch das wachsende Netzwerk zu garantieren. Perspektivisch ist die Erweiterung der Finanzierungsmöglichkeiten ein Schwerpunkt. Hier sind Fördermittelberatung und der Kontakt zu Venture Capital nicht auszuschließen. Inhaltlich erkunden wir laufend Themen, die mit IoT konvergieren – neben unserer Fachgruppe für Health sind weitere denkbar, die sich neben Softwareentwicklung beispielsweise mit Gründungen beschäftigen. Zurzeit verhandeln wir über den Ausbau der Schulungen und Studienmöglichkeiten. Gerne würden wir die Themen angewandte Fortbildung und Prototypenfertigung angehen. Dafür suchen wir aktiv nach begeisterten Partnern und Mitgliedern.

 

IoT+NETWORK

 

Das IoT+Network ist Teil der Digital-Hub-Initiative „de:hub“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Im vergangenen Jahr an den Start gegangen, fördert das Netzwerk die erfolgreiche Auseinandersetzung mit dem „Internet of Things“ (IoT), eine der wichtigsten Zukunftstechnologien. Dazu gehören Fragen von der Infrastruktur bis zur unternehmerischen Umsetzung von Projekten und Ideen. Das Netzwerk bringt Unternehmen, Start-Ups, Investoren und die öffentliche Hand zusammen. Derzeitige Mitglieder: Motionlab, NBT AG, Building Minds, team neusta, Code Academy, Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw Berlin), Berlin Partner.


www.iotplus.network