In Kreisläufen denken

Ein Beitrag von PreZero
PreZero setzt sich für eine saubere Zukunft ein, in der ein effizienter und vollständig geschlossener Wertstoffkreislauf unsere Umwelt schützt und nachhaltig Werte schafft.
PreZero setzt sich für eine saubere Zukunft ein, in der ein effizienter und vollständig geschlossener Wertstoffkreislauf unsere Umwelt schützt und nachhaltig Werte schafft.
PreZero Beitrag

Wenn Produkte das Ende ihrer Nutzungsdauer erreichen, geht ihr Wert nicht verloren, er verändert sich nur. Fast alle Materialien können einem neuen Zweck zugeführt und in einem Kreislaufsystem weiterverwendet werden. Dieser Kreislaufgedanke ist essenziell, um Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen. Nutzen wir die Wertstoffe eines Produktes so intensiv wie möglich, können diese auch weiterhin Wertschöpfung generieren – Ökologie und Ökonomie sind im Einklang.

Für den Umweltdienstleister PreZero, Teil der Schwarz Gruppe, ist dieser Gedanke ein Geschäftsmodell: Wie kann ein Produkt nach seiner Nutzungsdauer nicht entsorgt, sondern weiterverwendet werden? Mit verschiedenen Dienstleistungen und Projekten begibt er sich mit Kunden und Partnern auf den Weg in ein sauberes Morgen.

Drei Geschäftsbereiche ergänzen sich dabei: das Duale System von PreZero Dual, Entsorgung sowie das Management von Wertstoffen und schließlich das Recycling. Mit vielfältigen Projekten zeigt das Unternehmen, dass hochwertige Produkte aus recycelten Wertstoffen entstehen können. Rezyklate von PreZero sind Ausgangsmaterial für neue Produkte in vielen verschiedenen Branchen. Die Zusammenarbeit innerhalb der Schwarz Gruppe zeigt, wie viel Wertvolles in vermeintlichem Abfall steckt: Ob Haushaltswaren aus Kunststoff-Rezyklat von PreZero, die bei Lidl und Kaufland erhältlich sind, oder Deodorants, deren Aerosoldose aus 25 % recyceltem Aluminium von PreZero hergestellt wurde. Und auch außerhalb der Gruppe arbeiten wir mit vielen Kunden zusammen. Ob gesamter Kreislauf oder ein Teilabschnitt: Das liegt ganz in Ihrer Hand. PreZero stimmt Prozesse und Stoffströme optimal aufeinander ab, maßgeschneidert auf die Bedingungen in jedem Unternehmen. Für mehr Nachhaltigkeit und Effizienz in Abfallmanagement & Recycling.

www.prezero.de

 

Nächster Artikel
Wirtschaft
September 2021
Lena Papasabbas ist Kulturanthropologin und befasst sich mit dem Wandel der Wissensgesellschaft und den Wechselwirkungen zwischen Technologie und Gesellschaft. Das Zukunftsinstitut wurde 1998 von Matthias Horx gegründet
Redaktion

Die Megatrends der Zukunft

Schon bald wird die heranwachsende Generation das alte, von Materialismus und Engstirnigkeit geprägte Wertesystem verändern. Der neue Altruismus stellt globale Probleme vor die eigenen. Eine Prognose aus dem Frankfurter Zukunftsinstitut.