Messdaten: Grundlage für die Energiewende

Ein Beitrag von QUNDIS

QUNDIS bietet Systemlösungen für die Erfassung von Heizkosten – vom Messgerät bis zur Kunden-App.
QUNDIS bietet Systemlösungen für die Erfassung von Heizkosten – vom Messgerät bis zur Kunden-App.
QUNDIS Beitrag

In Millionen Wohnungen und Bürogebäuden ist es seit Jahren Realität: An jedem Heizkörper hängt ein Messgerät, das den Wärmeverbrauch misst und diesen an Abrechnungsdienstleister oder Hausverwaltung übermittelt. Diese Art der Digitalisierung der Energiemessung in Gebäuden ist bis Ende 2026 verpflichtend. Die gesetzliche Grundlage dafür liefert die Heizkostenverordnung. Diese regelt die Erfassung von Wärme- und Wasserverbräuchen in Gebäuden und folgt den Vorgaben der EU-Energieeffizienz-Richtlinie. Das Gesetz legt fest, wie Verbräuche digital und automatisiert erfasst werden dürfen – und müssen. Denn bis 2026 müssen alle Liegenschaften mit fernauslesbarer Technologie ausgestattet sein, also Messwerte automatisch erfassen und über zentrale Knotenpunkte an Verwaltungen und Verbraucher melden.

Warum das wichtig ist, erklärt Volker Eck, Geschäftsführer bei QUNDIS, dem führenden Hersteller ganzheitlicher Messtechnik und -systeme zur Verbrauchserfassung: „Es geht nicht nur um die kostenund prozesseffiziente Erfassung von Verbräuchen. Entscheidend ist, auch Verbraucher zeitnah mit Informationen zu versorgen, die ihnen

erlauben, ihren Energieverbrauch entsprechend anzupassen. Messdaten sind damit eine wichtige Grundlage für eine gelungene Energiewende.“ QUNDIS liefert dafür umfassende Systemlösungen – vom Messgerät (Heizkostenverteiler) am Heizkörper über Gateways, die Daten sammeln und weiterleiten, bis zu Softwarelösungen, die Werte an Gebäudeverwaltungen und Dienstleister sowie per App auch an Verbraucher weiterleiten. Diese haben mit QUNDIS somit nicht nur Klarheit über ihre Abrechnung, sondern erhalten auch einen Überblick, wie sie ihr Heizverhalten anpassen und so Kosten sparen können. Damit kommt auch dem Messsystem-Anbieter eine wichtige Rolle in der nachhaltigen Energiewirtschaft von morgen zu. Volker Eck hält fest: „Die Lösungen von QUNDIS helfen, Energieverbräuche zu messen, zu analysieren und schaffen mehr Tranzparenz bei der Verbrauchserfassung. Damit tragen sie wesentlich dazu bei, begrenzte Ressourcen verantwortungsbewusst und nachhaltig zu nutzen und den CO2-Ausstoß zu senken.“

www.qundis.de
 

Nächster Artikel
Wirtschaft
November 2023
Dr. Hans-Jürgen Schlindwein, Leiter Produktmanagement Kühlschmierstoffe bei Rhenus Lub
Beitrag

Ganz vorn in Sachen Nachhaltigkeit

Dr. Hans-Jürgen Schlindwein erklärt, wie Kühlschmierstoffe aus dem Hause Rhenus Lub Kohlendioxid künftig zu einem aktiven und emissionsneutralen Baustein industrieller Produktion machen.