So holen Sie sich Ihr Geld vom Finanzamt zurück!

März 2020 | Wirtschaftswoche | Finance 4.0

So holen Sie sich Ihr Geld vom Finanzamt zurück!

Beitrag der Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlagsgesellschaft MBH

Erstellen Sie jetzt Ihre Steuererklärung für 2019 und  bestellen Sie unter www.steuertipps.de/geldzurueck die Software mit 5 Euro Rabatt. Einfach den Gutscheincode „geldzurueck2020“ im Warenkorb eingeben.
Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlagsgesellschaft mbH / Anzeige

Millionen Steuerzahler geben jedes Jahr keine Steuererklärung ab – und sparen am falschen Ende: Die durchschnittliche Rückerstattung des Finanzamts liegt bei 1.007,- Euro und noch nie war es so einfach wie heute, mit der Steuererklärung sein Geld zurückzuholen! Die Macher der vielfach ausgezeichneten Software SteuerSparErklärung erklären, wie Sie das Optimum aus Ihrer Steuererklärung rausholen.

 


Muss ich überhaupt eine Steuererklärung abgeben?
Nur bestimmte Personengruppen müssen eine Steuererklärung machen. Dazu gehören zum Beispiel Selbstständige, Ehepaare mit Ehegattensplitting oder Menschen, die Lohnersatzleistungen beziehen. Grundsätzlich sollte aber jeder eine Erklärung abgeben – denn es lohnt sich fast immer!


 
Wie erledige ich meine Steuererklärung digital?
Die Zeit der Papierberge ist längst vorbei, sogar die Finanzbehörden stellen die Steuerformulare elektronisch bereit. Der Haken: Elster kennt keine Tipps und Tricks zum Steuernsparen! Die SteuerSparErklärung führt dagegen schnell, leicht verständlich und mit maximaler Rückerstattung durch die Steuererklärung. Alle Angaben werden auf Plausibilität geprüft und die Daten befinden sich nur verschlüsselt gespeichert auf Ihrem lokalem Rechner.


 
Wie aufwändig ist es, eine Steuererklärung zu machen?
Mit der SteuerSparErklärung und ihren digitalen Helfern ist der Job oft in weniger als einer Stunde erledigt. Wer seine Daten aus früheren Versionen der SteuerSparErklärung oder ElsterFormular übernimmt, den elektronischen Datenabruf über die vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) nutzt und seine persönlichen Quittungen übers Jahr mit dem BelegManager via Scanner oder Handy digitalisiert, hat oft schon den größten Teil erledigt. Der „Rote Faden“ führt anschließend auch Steuerlaien sicher ans Ziel.


 
Wie viel Steuerwissen müssen die Anwender mitbringen?
Absolut keins! In der SteuerSparErklärung sind die komplizierten Formulare der Finanzverwaltung so aufbereitet, dass auch Einsteiger den Weg durch den Steuerdschungel zur optimalen Rückerstattung finden – dank intuitiver Bedienung und sicherer Benutzerführung. Mit dem Programm ist es besonders komfortabel, die Steuererklärung einfach online abzugeben. Vorteil: Die Steuererstattung landet so noch schneller auf Ihrem Konto!


Kann eine standardisierte Software überhaupt individuelle Steuerfälle abbilden?
Die Standardversion der SteuerSparErklärung deckt nahezu alle Steuerfälle ab. Für besonders einfache oder umfangreiche Szenarien, Selbstständige, Rentner und Lehrer stehen außerdem spezielle Varianten zur Verfügung. Azubis, Studenten und Berufseinsteiger laden ihre Version der SteuerSparErklärung unter www.steuerhelden.de sogar komplett kostenlos herunter.


 
Bis wann muss die Steuererklärung abgegeben werden?
Veranlagungspflichtige, die ihre Steuererklärung selbst erledigen, haben dafür bis Ende Juli des Folgejahres Zeit. Das bedeutet: Die Steuererklärung für das Jahr 2019 muss bis zum 31. Juli 2020 abgegeben werden. Wer die Steuererklärung freiwillig abgibt, kann sich sogar vier Jahre Zeit lassen.


Was mache ich, wenn die Erstattung geringer ausfällt als erwartet?
Auch Finanzbeamte machen Fehler: Deswegen ist jeder dritte Steuerbescheid falsch. Sollte die Rückerstattung durch das Finanzamt geringer ausfallen als erwartet, lohnt die Prüfung des Steuerbescheids. Auch dabei hilft die SteuerSparErklärung mit einem automatischen Bescheid-Prüfer und einem Generator für rechtssichere Einspruchsschreiben, die direkt digital verschickt werden können.

 

 

http://www.steuertipps.de/geldzurueck