Unternehmen tragen Verantwortung für ihre Stakeholder

Die digitale Transformation ermöglicht neue Arbeitsmodelle und Formen des Lernens. Und Unternehmen punkten mit Corporate Digital Responsibility.
Dr. Imme Witzel, Leiterin ZD.B Themenplattform Arbeitswelt 4.0 bei Bayern Innovativ
Dr. Imme Witzel, Leiterin ZD.B Themenplattform Arbeitswelt 4.0 bei Bayern Innovativ
Bayern Innovativ Beitrag

Frau Dr. Witzel, von welchen Trends wird die Economy 4.0 geprägt?

Künstliche Intelligenz (KI), Robotik oder Automatisierung wird weiterhin dazu führen, dass viele bisherige Tätigkeiten wegfallen. Zugleich entstehen neue Tätigkeiten, bei denen rein menschliche Kompetenzen gefragt sind – Empathie, strategisches Denken, Lösungskompetenz oder Kreativität. Das birgt große Chancen: Menschen können sich interessanteren oder anspruchsvolleren Aufgaben widmen, während monotone, gefährliche automatisierbare Aufgaben von der KI oder von Robotern übernommen werden.

Können Sie uns ein Beispiel geben?

In der Medizin werden schon heute Diagnoseverfahren durch KI unterstützt, etwa bei der Interpretation von Daten aus bildgebenden Verfahren. Prozesse wie die Aufnahme in ein Krankenhaus oder die Dokumentation werden zunehmend digitalisiert. Der digitale Zwilling wird zunehmend auch im Gesundheitswesen eingesetzt werden. Das gibt Ärztinnen und Ärzten mehr Zeit für ihre Patientinnen und Patienten. Ein weiteres Beispiel ist der Bereich HR. Personalverantwortliche überlassen schon heute vielfach Routineaufgaben bei der Personalverwaltung oder im Einstellungsprozess digitalen Lösungen. Lebensläufe etwa werden von der KI gescannt und vorsortiert. So bleibt mehr Zeit für die strategische Personalarbeit . Über Abteilungen hinweg werden Konzepte für die Entwicklung des Unternehmens und der Beschäftigten erarbeitet. Auch fachübergreifende Teams werden zunehmend gebraucht. Ein Beispiel dafür ist der Bereich Employee Experience, also die Betreuung von der Einstellung über den Weg durchs Unternehmen bis zum Verlassen. Der Mensch steht wieder mehr im Mittelpunkt.

Was bedeuten das für Unternehmen und Angestellte?

Wichtige Voraussetzung für die digitale Transformation in Unternehmen ist es, flexible Strukturen aufzubauen, in denen ihre Angestellten fit für die Zukunft werden. Mitarbeitende benötigen IT-Skills und Wissen für den richtigen Umgang mit Daten. Das reicht aber nicht. „New Work“ fordert von jedem Einzelnen Eigenverantwortung, selbständiges Arbeiten, unternehmerisches Denken, um den Wandel zu bewältigen. Das prägt auch die Art der Weiterbildung: Neben Kursen und Seminaren gehören dazu informelle Formate wie Lunch and Learn, Peer-to-peer-Lernen oder Reverse Mentoring – wenn Beschäftigte unterschiedliches Wissen über Technik, Arbeitsformen oder die Organisation teilen. Außerdem gilt es, sich als Unternehmen ein „Lernökosystem“ aufzubauen, indem es sich in Netzwerken mit Start Ups oder anderen Organisationen verbindet, die für Innovation stehen.

Zusammen mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) vergeben Sie Anfang Dezember den CDR Award 2021. Was bedeutet CDR?

CDR steht für Corporate Digital Responsibility und ist letztendlich die Erweiterung der Corporate Social Responsibility um die digitale Dimension. Organisationen verpflichten sich aus ihrer gesellschaftlichen Verantwortung heraus, den digitalen Wandel verantwortlich zu gestalten – beispielsweise indem sie sorgsam mit den Daten ihrer Angestellten und Kunden umgehen. Das bedeutet zum Beispiel: Keine unnötige Überwachung oder Offenheit und Einbeziehung der Belegschaft bei der Einführung neuer Arbeitstools. CDR fördert Vertrauen und kann Kundenbeziehungen stärken, und ist auch Wettbewerbsvorteil, unter anderem im Recruitment. Schon heute legen Berufsanfänger höchsten Wert darauf, dass Unternehmen sich in Bezug auf die Digitalisierung verantwortlich zeigen. Ziel des Awards ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung von CDR zu erhöhen. Wir freuen uns, dass unter den Bewerberinnen und Bewerbern auch NGOs und Verwaltungen sind. Stolz sind wir auf die Schirmherrschaft gleich dreier Bayerischer Staatsministerien – des Ministeriums für Familie, Arbeit und Soziales,  des Ministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie  und des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Das ist einmalig und unterstreicht die Bedeutung von CDR.


www.bayern-innovativ.de/arbeitswelt-4-0

Erster Artikel
Wirtschaft
April 2022
Illustration: Chiara Lanzieri
Redaktion

Zukunft Wasserstoff

Die Umstellung der deutschen Energiewirtschaft auf eine „Wasserstoffwirtschaft“ gilt als einer der wichtigsten Bausteine im Kampf gegen den Klimawandel.
Wirtschaft
Dezember 2021
Illustration: Sophia Hummler
Redaktion

Smarte Verträge

Zu einer umfassenden Automatisierung in der Industrie gehören zwangsläufig auch bindende Verträge.