Geschäftsreisen 2016: Herausforderungen und Chancen

Eiin Interview mit Wolfgang Straßer, Managing Director, HRG Germany, France & Belgium.
Wolfgang_Strasser
Wolfgang Straßer, Managing Director, HRG Germany, France & Belgium
Beitrag HRG Beitrag

Herr Straßer, warum sollten Geschäftsreisen professionalisiert werden?

 

Weil es sich lohnt. Viele Firmen haben Optimierungspotenzial, da durch ineffizientes Geschäftsreisemanagement etliche Arbeitsstunden verloren gehen. Abhilfe kann hier eine Einhaltung der Reiserichtlinien, eine Datenkonsolidierung und -analyse und die strategische Optimierung des Reise-Etats schaffen. Geschäftsreiseexperten verfügen über das nötige Know-how und innovative Tools, die Firmen dabei helfen dies umzusetzen und so eine Kostensenkung zu erzielen.

 

Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen heute?

 

Es fängt  damit an, dass Flugbuchungen durch verschiedene Tarifsysteme und Zusatzgebühren (Umbuchung, Gepäck, Sitzplatzreservierung) immer komplexer werden. So wird ein vermeintlich billiger Tarif schnell teuer. Dazu kommen neue Anforderungen: Die Reisenden möchten heute geschäftliche Reiseaktivitäten gerne über das Smartphone verwalten. Aufgrund der Vielzahl an mobilen Geräten führt das zu technischen Herausforderungen.

 

Welche Lösungen bieten Sie?

 

Unsere Experten bieten einen neutralen Preisvergleich und wissen, wann welche Tarifkombinationen am sinnvollsten sind. Sie stehen 24/7 mit Alternativen beratend zur Seite. Mit HRG OnTrack haben wir z.B. eine App entwickelt, die bei Verspätungen oder einem Gatewechsel informiert. Sie kann auch mit unternehmensspezifischen Informationen gefüttert werden, etwa, mit welchem Hotel besondere Konditionen vereinbart sind. So kann ein Mitarbeiter seine Reiseplanung auch von unter-
wegs gestalten.

 

Was wird aktuell noch häufig nachgefragt?

 

Die Sicherheit der Reisenden ist ein zentrales Thema. Die Frage, wo sich welcher Mitarbeiter gerade befindet, muss auf Knopfdruck beantwortet werden können. Unser globales Tool HRG Insight integriert neben individuellen Reporting-Funktionen auch ein Krisenmanagement, das im Notfall das Auffinden (Tracking) der Reisenden ermöglicht.

 

www.hrgworldwide.com

Nächster Artikel
Wirtschaft
September 2021
Lena Papasabbas ist Kulturanthropologin und befasst sich mit dem Wandel der Wissensgesellschaft und den Wechselwirkungen zwischen Technologie und Gesellschaft. Das Zukunftsinstitut wurde 1998 von Matthias Horx gegründet
Redaktion

Die Megatrends der Zukunft

Schon bald wird die heranwachsende Generation das alte, von Materialismus und Engstirnigkeit geprägte Wertesystem verändern. Der neue Altruismus stellt globale Probleme vor die eigenen. Eine Prognose aus dem Frankfurter Zukunftsinstitut.