Logistik-Trends

Mai 2021 | Handelsblatt | Technologien der Zukunft

Logistik-Trends

Die Logistik ist ein Schlüsselbereich der Wirtschaft. Umwälzungen werden nicht ausbleiben. Das sind die wichtigsten Trends.

Illustrationen: Jasmin Mietaschk
J.W. Heidtmann / Redaktion

Multi-Channel

Das stationäre Geschäft wird sich 2021 wohl nur langsam erholen, der Onlinehandel wird weiter wachsen. Händler werden auf Multi-Channel-Lösungen setzen. Umso wichtiger werden leistungsfähige automatisierte Lösungen für Bestellung, Tracking und Auslieferung.

 

Green Logistics

Wachsende CO2-Abgaben, immer mehr Umweltzonen, engere Straßen und verdichtete Innenstädte setzen die Logistik unter Druck. Effiziente Logistikprozesse sind gefragt, Lösungen für eine grüne Supply Chain und klimaschonende Lieferungen. Weniger Leerfahrten, optimierte Streckenführungen, ein besseres Retourenmanagement lassen Verkehrsbelastung und Energieverbrauch sinken.

 

Digitalisierung der Transportkette

Die Digitalisierung sowohl der Lager- als auch der Transportlogistik ist in vollem Gange – und wird sich 2021 fortsetzen. Sämtliche Liefer- und Logistikvorgänge werden digitalisiert, interne und externe Prozessteilnehmer vernetzt. Voraussetzung ist ein stetiger Datenaustausch in Echtzeit.

 

Weg von der Straße

Mehr als 70 Prozent der Güter wurden 2018 mit dem LKw auf der Straße befördert. Man muss nicht gleich an Lastendrohnen denken, um das wachsende Verkehrschaos auf deutschen Straßen künftig zu vermindern. Ein anderer Weg führt auf die Schiene. Die Idee: Erste und letzte Meile werden auf der Straße absolviert, die Langstrecke auf der Schiene, mit containerisierten Ganzzügen auf Verbindungen in ganz Europa bis nach China.

 

Künstliche Intelligenz

KI ist in der Lage, in Echtzeit die großen Datenmengen in der Logistik zu erfassen und zu analysieren. Smarte Tools erkennen Zusammenhänge in den Daten und liefern Prognosen.

 

Cyber Security

Je digitaler die Logistik, desto besser müssen Kundendaten und Systeme geschützt werden. Im Bereich der Auslieferung, wo viele Mobilgeräte zum Einsatz kommen, sollten Schulungen dafür sorgen, dass die Mitarbeiter wachsamer werden. Cloudbasierte Anwendungen bieten zertifizierte Rechenzentren und verschlüsselte Kommunikationswege.

 

Integriertes Subcontracting

Logistiker führen seltener Transporte durch, sondern steuern als so genannte Lead Logistics Provider die Supply Chain. Damit geht der Trend noch stärker in Richtung Subcontracting, also zur Übertragung von bestimmten Logistikdienstleistungen an andere Gesellschaften.

 

Mikrologistik

Statt brummender Lkw surrende Fahrräder mit Containeranhänger – sieht so sie Zukunft der Citylogistik aus? Noch nicht ganz, aber der Boom der Fahrradlieferservices und die Auslieferung per Lastenfahrrad hat bewiesen: Die Mikrologistik, ob muskelbetrieben oder elektrisch, ist alltagstauglich. Der Trend geht zum Rad.