Bolt verändert Geschäfts- und Business-Reisen

Mit seiner Mobilitäts-App verändert BOLT weltweit die Art, wie wir unterwegs sind – ob privat oder auf Geschäftsreisen.

Laurent Koerge, Country Manager Bolt Rides Germany
Laurent Koerge, Country Manager Bolt Rides Germany
Bolt Beitrag

Geschäftsreisen unterliegen aktuell einem rasanten Wandel. Wenn gereist wird, dann geschieht dies zunehmend mit einem Fokus auf Ressourcen und Umwelt, effizienter und digitaler. Da kommt Bolt ins Spiel. Das milliardenschwere Mobilitätsunternehmen aus Estland wurde 2013 gegründet und ist heute mit über 100 Millionen Kunden in über 45 Ländern in Europa und Afrika aktiv. Zum Portfolio gehören E-Scooter, E-Bikes, Food- und Lebensmittellieferungen, aber auch Carsharing und der Vermittlungsservice für Taxi- und Mietwagenfahrten. In Deutschland ist Bolt seit 2021 aktiv, etablierte sich hierzulande während der Corona-Pandemie und ist mit seinen Mikromobilitätsangeboten für Zurücklegung der “last mile” mit Scooter oder Rad in 62 deutschen Städten verfügbar. Die Fahrtenvermittlung als Alternative zur klassischen Taxifahrt folgte später. Erst im Februar kamen mit Köln, Düsseldorf, Wiesbaden und Mainz vier neue Städte zum Angebot hinzu. Berlin, München und Frankfurt sind schon länger an Bord.

Bald auch Carsharing in Deutschland

Carsharing ist aktuell noch nicht buchbar in Deutschland. Das wird sich aber noch dieses Jahr ändern. Damit ist Bolt dann eine echte “Super-App” für Mobilität, auf der alle relevanten Mobilitätsalternativen zum privaten Pkw verfügbar sein werden. „Wir sehen, dass unsere Partner immer mehr individuelle Bedürfnisse haben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen umweltfreundlich unterwegs sein“, erklärt Laurent Koerge, Country Manager Bolt Deutschland.

„Mit Carsharing oder einem Taxi im Winter oder bei Regen zum Meeting und mit dem E-Bike zur Arbeit oder vom Bahnhof zum Büro: Unser Angebot ist genau auf diese Wünsche angepasst.“

Bolt

Simpel und preiswert

Einfaches Handling, attraktive Preise, schnelle Verfügbarkeit und eine hohe Qualität, das sind vier der wichtigsten Kriterien für Bolt. Die App ist schnell heruntergeladen, ein Account erstellt und im Bezahlbereich sind alle gängigen Zahlungsarten verfügbar. Dabei kann zwischen privaten und beruflichen Zahlungsmethoden und Kreditkarten geswitcht werden. Die digitalen Fahrten- und Zahlbelege lassen sich entsprechend schnell einreichen, beim Arbeitgeber oder beim Steuerberater - einfach und simpel eben.

Bolt arbeitet für seinen Service ausschließlich mit verlässlichen, zertifizierten Taxi- und Mietwagenunternehmen zusammen, an die die Anfragen der Kundinnen und Kunden vermittelt werden. Attraktive Vergütung der Fahrerinnen und Fahrer und Bewertungen durch die Fahrgäste sorgen zudem für ein kontinuierlich steigendes Qualitätsniveau des Angebots. Bolt ist in Deutschland angekommen. Das spiegelt sich auch in den Buchungszahlen wider: Über eine Millionen Userinnen und User nutzen den Service - pro Monat.

Bolt Business - Geschäftsfahrten für dein Team

Neu auf dem deutschen Markt verfügbar ist Bolt Business - schon jetzt international mit 30.000 Partnern. Hier können Unternehmen zu attraktiven Konditionen und komplett digital Konten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erstellen.

Über Bolt Business lassen sich Geschäftsfahrten für Teams erstellen, Budgets und Abrechnungen übersichtlich verwalten. Administratoren eines Unternehmens können dabei die Budgets nicht nur flexibel anpassen, sondern auch festlegen, ob alle Services der App mit dem Budget nutzbar sind oder nur Teile des Angebots. So bietet Bolt die maximale Flexibilität für Partnerunternehmen und deren Team - umweltfreundlich und klimaneutral.

www.bolt.eu

Nächster Artikel
Technologie
Juni 2023
Illustration: Danae Diaz
Redaktion

Streng nach Vorschrift

Die Dekarbonisierung der deutschen Wirtschaft nimmt Fahrt auf. Doch noch immer behindern viele Regelungen die Energiewende.