Delos Cloud: die Plattform für die deutsche Verwaltung

Cloudplattformen sind heute die Grundlage für Innovation durch Digitalisierung. Die Delos Cloud wird das in Zukunft auch für die deutsche Verwaltung ermöglichen.

Georges Welz, CEO Delos Cloud GmbH
Georges Welz, CEO Delos Cloud GmbH
Delos Cloud Beitrag

Herr Welz, wie steht es um die Digitalisierung in der deutschen Verwaltung?
Die ist noch nicht da, wo sie sein will. Föderalismus und Ressortprinzip machen es auf Bund-, Länder- und kommunaler Ebene schwierig, an einem Strang zu ziehen. Weitere Herausforderungen sind die besonders hohen gesetzlichen Ansprüche an Datenschutz und Datensicherheit. Das Prinzip der Datensouveränität verlangt, dass die einzelnen Verwaltungen Wahlfreiheit in den eingesetzten IT-Verfahren und Anwendungen haben müssen. Es muss außerdem klar sein, wie Daten verarbeitet werden und wer Zugriff darauf hat. Es gibt gesetzliche Regelungen, wo und von wem Daten verarbeitet werden – also etwa nicht im Ausland. Deshalb kommt für die vielfältigen Verwaltungsprozesse nicht eine Standardlösung für alle in Frage.

Welche Rolle spielen öffentliche Beschaffungsprozesse?
Die Beschaffungsprozesse dauern einerseits sehr lang, andererseits kollidieren sie mit den Innovationszyklen der IT-Branche. Die entwickelt neue Lösungen und bietet sie dem Markt an. Das tut sie heute in der allergrößten Mehrheit der Fälle auf Cloudplattformen, hochskalierbare und flexible Umgebungen für eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Anwendungen. Einer der Vorteile ist, dass eine Vielzahl von immer neuen Anwendungen im Angebot sind, aus denen die Nutzer wählen können, ohne diese selbst entwickeln zu müssen. Zugleich arbeiten alle Anbieter auf Grundlage standardisierter Datenschnittstellen. Das erleichtert die Zusammenarbeit verschiedener Applikationen, wie es die Bürger aus ihrem Privatleben gewohnt sind – denken Sie etwa an Einkaufsplattformen, die mit der Bankingsoftware zusammenarbeiten. Leichten und unkomplizierten Zugriff über verschiedene Ebenen und Anwendungen hinweg erwarten die Menschen auch von der Verwaltung, und dieser Datenaustausch ist auch erklärtes Ziel der Regierung.

Wie soll nun die Delos Cloud Verwaltung und moderne IT zusammenführen?
Delos Cloud wird in Zusammenarbeit mit der Bundesrepublik spätestens ab Anfang 2025 eine Cloudplattform betreiben, die den oben genannten Ansprüchen genügt. Technologiepartner ist Microsoft mit dessen Cloudplattform Azure. Das souveräne Element besteht in der völligen unternehmerischen und rechtlichen Unabhängigkeit von US-Anbietern oder deren europäischen Niederlassungen. Delos Cloud ist eine deutsche GmbH, die sich gänzlich im Besitz deutscher Unternehmen befindet, aktuell als Tochter von SAP. Delos Cloud wird alle entstehenden Rechenzentren sowohl besitzen wie auch selbst betreiben, ein unkontrollierter Zugriff von außen ist weder technisch möglich noch rechtlich gestattet. Somit werden die hohen Anforderungen des Bundes an die Nutzung von US-Clouddiensten jederzeit vollständig gewährleistet. Dieses Betreibermodell wurde in enger Abstimmung mit den zuständigen Stellen der Bundesregierung und in Zusammenarbeit mit dem BSI entwickelt und wird nun durch Delos Cloud umgesetzt. Anwendungen werden auf der Plattform anbieter- und herstellerneutral zur Verfügung gestellt. Auch SAP und Microsoft werden dort Dienste bereitstellen, die alle Verwaltungen ohne vorherige Investitionen nach dem Prinzip des Pay-per-Use nutzen können – ebenso wie Eigenentwicklungen oder kompatible Apps von Drittanbietern. Die Verwaltungs-IT passt sich so dem Innovationstempo der Cloud an und bleibt zugleich unabhängig in der Wahl ihrer Lösungen. So wird es für die IT-Branche auch in Deutschland wieder interessant, Anwendungen für die Verwaltung zu entwickeln, denn sie kann sich dabei in der gewohnten technischen Welt bewegen: auch das ist ein Beitrag zur Innovation.

www.deloscloud.de

Nächster Artikel
Technologie
November 2022
Illustration: Marcela Bustamante
Redaktion

Innovationen für Nachhaltigkeit

Die grüne Transformation wird nicht möglich sein ohne die geballte Innovationskraftunserer modernen Gesellschaft. Diese Start-ups arbeiten an spannenden Lösungen für aktuelle Herausforderungen.

Technologie
Dezember 2022
Illustration: Jasmin Mietaschk
Redaktion

Das neue Teilen

Carsharing-Konzepte haben die bisherige Mobilität verändert. Um die Prozesse weiter zu optimieren, digitalisieren verschiedene Start-ups damit verbundene Geschäftsfelder: clever und on-demand.