Fossilfrei heizen und kühlen mit nur einem Gerät

Auf Knopfdruck brennstofffrei heizen und kühlen bei -10°C bis +40°C mit der mobilen Luft-Luft-Wärmepumpe MWK40 von Kroll Energy

Die MWK40 ist eine mobile Luft-Luft-Wärmepumpe der Kroll Energy GmbH, die auf Knopfdruck sowohl heizen als auch kühlen kann.
Die MWK40 ist eine mobile Luft-Luft-Wärmepumpe der Kroll Energy GmbH, die auf Knopfdruck sowohl heizen als auch kühlen kann.
Kroll Energy Beitrag

Wenn die Außentemperaturen nachts unter 10 °C fallen, beginnen viele Bauherren zu heizen, da Kälte oder sogar Frost viele Bau- und Ausbauarbeiten erschweren bzw. unmöglich macht“, weiß Dr. Alexander Ramm, Geschäftsführer von Kroll Energy. „Ähnliches gilt für die Klimatisierung während der Sommermonate, wenn sich Hallen und nicht isolierte Bauwerke tagsüber auf 40 °C oder mehr aufheizen.“ Für diese Situationen stehen üblicherweise eine Reihe unterschiedlicher Geräte zur Verfügung: Die Auswahl reicht von Öl- und Gasheizgeräten über Elektroheizungen und Heizstrahler bis hin zu Lüftern, Gebläse oder speziellen Klimatisierungsgeräten. Diese herkömmlichen Möglichkeiten bringen jedoch allesamt erheblichen Aufwand mit sich: sei es die Beschaffung und das Nachfüllen fossiler Energieträger, die Wartung der Kaltwassersätze oder die hohen Betriebskosten, mit denen die meisten rein elektrischen Geräte zu Buche schlagen. Kroll Energy hat speziell für diese Anwendungsbereiche daher eine mobile Luft-Luft-Wärmepumpe entwickelt, die weder fossile Brennstoffe bzw. einen Kaltwassersatz noch eine Widerstandsheizung benötigt.

Plug-and-Play zur Wunschtemperatur
 

Sobald die Anlage vor Ort an eine Stromversorgung angeschlossen und mit zwei bis zu 8 m langen Luftschläuchen ausgestattet wurde, muss nur noch die Wunschtemperatur eingestellt werden. Denn die Besonderheit der Luft-Luft-Wärmepumpe liegt in ihrem Vier-Wege-Ventil, das die Fließrichtung des Kältemittels regelt. Über integrierte Sensoren misst die Software die Ist-Temperatur, steuert den Kältemittelkreislauf entsprechend und schaltet automatisch zwischen Heiz- und Kühlfunktion um. Mit einer Warmluftleistung von 48 kW und einer Kaltluftleistung von 40 kW heizt die Kroll MWK bei -10 °C Außentemperatur ähnlich effektiv wie sie im Hochsommer bei +40 °C kühlt.

Da die Kroll MWK auch auf fossile Brennstoffe sowie einen Kaltwassersatz verzichtet, ist sie sehr wartungsarm und muss im laufenden Betrieb nicht überwacht werden. Durch den Verzicht auf eine energieintensive Widerstandsheizung bleibt auch die Überraschung bei den Betriebskosten aus. Dank der integrierten Sensorik entfällt darüber hinaus ein regelmäßiges Nachjustieren der Heiz- bzw. Kühlleistung – die Eingabe der Soll-Temperatur genügt. Mit kompakten Außenmaßen von 2,4 x 1,2 x 2,2 m und einem Gewicht von ca. 950 kg lässt sich die Heiz-/Kühlkombination unkompliziert transportieren und trotzt in Außenaufstellung sämtlichen Witterungsbedingungen.

Jede Anlage ist mit einem WLAN- und SIM-Karten-Router ausgestattet. Dieser Router ermöglicht zum einen die flexible Anpassung der Wunschtemperatur in einem Umkreis von einigen Metern, indem mit dem eigenen Smartphone einfach auf die Kroll Webanwendung zugegriffen wird. Zum anderen können die Geräte und Daten mittels SIM-Karte aus der Ferne eingestellt sowie überwacht werden.

www.kroll.de
 

Nächster Artikel
Technologie
Dezember 2023
Illustration: Chiara Lanzieri
Redaktion

Das größte Abenteuer unserer Zeit

Viele Menschen träumen vom Eigenheim. Der Weg zwischen Kauf, Renovierung und Umzug in den Neu- oder Altbau ist nicht ohne Mühen. Aber das Resultat lässt sie alle vergessen.

Technologie
Dezember 2023
Illustration: Chiara Lanzieri
Redaktion

Räume zum Verwöhnen

Bad und Küche werden immer wohnlicher. Hier werden nicht nur grundlegende Bedürfnisse der Bewohnerinnen befriedigt, sondern Herz und Seele eingebunden.