»Die Immobilie wird zum Sparbuch«

Die vobahome bietet Eigentümern Modelle an, immobiliengebundenes Kapital für den Lebensabend nutzen zu können.

Thomas Weiss, Geschäftsführer vobahome GmbH
Thomas Weiss, Geschäftsführer vobahome GmbH
vobahome Beitrag

Herr Weiss, vor welchen finanziellen Herausforderungen stehen Eigenheimbesitzer, wenn sie in Rente gehen?

Im Normalfall bedeutet die Rente natürlich weniger Einkommen. Dem stehen mittlerweile stark gestiegene Kosten für die Lebenshaltung, Energie und auch für handwerkliche Leistungen bei Reparaturen gegenüber. Zudem fürchten viele die hohen Renovierungskosten, zu denen sie neue gesetzliche Vorgaben zwingen könnten. Nicht wenige möchten sich vielleicht auch verkleinern – ob als Mieter oder Eigentümer. Die Rücklagen hierfür sind knapp: Laut einer Forsa-Umfrage geht jeder zweite Immobilieneigentümer mit weniger als 20.000 € in Ruhestand. Andererseits schaffen es 80 Prozent der Immobilieneigentümer, die Immobilie bis zum Renteneintritt abzubezahlen. Kurz gesagt: Vermögen in Form einer Immobilie ist da, aber es fehlt an der nötigen verfügbaren Liquidität. Das Altersmodell in Form von mietfrei Wohnen plus Rente geht immer öfter nicht mehr auf.
 

Welche Lösung gibt es hier? 

Bei der vobahome betrachten wir eine Immobilie mittlerweile eher als Sparbuch. Das heißt, es gibt Zeiten, da fülle ich das Sparbuch. Das ist der Zeitraum, in dem ich die Immobilie abzahle. Und dann gibt es eine Zeit, da hebe ich vom Sparbuch Kapital ab. Hierfür bieten wir Lösungen an, mit denen Immobilieneigentümer ihr durchaus großes Immobilienvermögen nutzbar machen können, ohne das Wohnen zu verändern. Das ist unsere Mission.
 

Wie sieht Ihr Angebot genau aus?

Aktuell bieten wir drei Möglichkeiten an. Das ist einmal der Immobilienteilverkauf. Der Teilverkauf ist mittlerweile ein etabliertes Modell, um Liquidität zu erhalten und dennoch in den eigenen vier Wänden zu bleiben: Dabei werden bis zu 50 Prozent der Immobilie verkauft und ausgezahlt. Die Immobilie kann aber weiterhin nach den eigenen Wünschen genutzt werden. Dann haben wir Volksbank ImmoLiquid, einen Kredit, den wir speziell für Senioren entwickelt haben. Dadurch, dass die Immobilie als Sicherheit dient, kann eine minimale Tilgung vereinbart werden und die Rückzahlung erfolgt durch den Gesamtverkauf der Immobilie oder die Erben. Dadurch ist die monatliche Belastung vergleichsweise gering. Das dritte Produkt ist der Sofortverkauf. Ist ein Gesamtverkauf gewünscht, muss der Kunde hier nicht auf den Verkauf warten, um eine erste Auszahlung des Kaufpreises zu erhalten. Diese bekommt er sofort von uns.
 

Woher weiß der Immobilieneigentümer welche Lösung für ihn die richtige ist?

Durch die Beratungsleistung der vobahome. Auf unserer Homepage kann sich der Eigentümer mit wenigen Eingaben einen ersten Überblick über die Möglichkeiten verschaffen, die anhand seiner Angaben möglich sind. Wir empfehlen jedoch sehr eine persönliche Beratung mit einem vobahome-Berater. Neben der Erklärungsbedürftigkeit der Produkte ist es sehr wichtig, zunächst die Beweggründe und das Ziel der Kapitalbeschaffung zu verstehen. Nur so kann gemeinsam die passende Lösung gefunden und besprochen werden.
 

Wie wird Ihr Angebot angenommen, und was planen Sie für die Zukunft?

Die hohe Nachfrage motiviert uns sehr, unsere Produktpalette kontinuierlich auszubauen. Im Bereich des Immobilienerwerbs bieten wir aktuell in Hamburg, Berlin und der Metropolregion Rhein-Main ein ImmobilienLeasing an. Es ist geplant, es in weiteren Metropolregionen auszurollen. Außerdem werden wir den Teilverkauf weiterentwickeln und uns weitere Immobilienverrentungsmodelle anschauen – damit Eigentümer ihre Immobilie noch besser als „Sparbuch“ nutzen können.
 

www.vobahome.de

Nächster Artikel