Bio-Futter nachhaltig verpackt

Beitrag von Yarrah
Trockenfutter von Yarrah für Katzen und Hunde kommt jetzt in leicht recyclebaren Verpackungen aus Mono-PE
Trockenfutter von Yarrah für Katzen und Hunde kommt jetzt in leicht recyclebaren Verpackungen aus Mono-PE
Yarrah Beitrag

Was gut für den Menschen ist, ist auch gut für Katze und Hund. Das dachten sich die Gründer von Yarrah, als sie 1992 eines der ersten biologisch erzeugten Tierfutter auf den Markt brachten. Denn warum sollten sich die geliebten Vierbeiner schlechter ernähren als ihre Halter? Inzwischen ist Yarrah der größte Anbieter für Hunde- und Katzenfutter in Bio-Qualität und in über 22 Ländern aktiv. Im Angebot sind Trockenfutter, Nassfutter und Snacks für Hunde und Katzen, außerdem Katzenstreu aus biologischer Herstellung. Verkauft wird über den Einzelhandel und über einen übersichtlichen Webshop.


Nahrung aus biologischem Anbau, frei von chemischen Farb-, Duft- und Geschmacksstoffen ist aber nicht nur gesund. Ihre Erzeugung schützt auch die Umwelt. Da lag es nahe, auch bei den Verkaufsverpackungen auf Nachhaltigkeit zu setzen. Seit April dieses Jahres bestehen die Verpackungen für Trockenfutter von Yarrah deswegen aus reinem Mono-Polyethylen, auch bekannt als Mono-PE. Der Vorteil des Materials: Der Werkstoff ist nicht mit anderen Stoffen vermischt und kann deshalb sehr leicht und mit geringerem CO2-Verbrauch recycelt werden, etwa zu neuen Verpackungen. Die Verwendung von Mono-PE ist damit Yarrahs Beitrag zur Kreislaufwirtschaft.


An der Qualität des Futters ändert sich natürlich nichts. Im Gegenteil: Zugleich mit den Verpackungen hat sich Yarrah auch die Rezepturen seines Futters neu angeschaut. Wo es möglich und sinnvoll war, wurde die Zusammensetzung optimiert. In enger Zusammenarbeit mit Tierfutterexperten wurde das Verhältnis von Fett, Proteinen und Nährstoffen noch weiter verbessert. Und bevor das neue Futter in die Produktion ging, wurde es natürlich ausführlich von denen getestet, denen es schmecken soll. Was gut ist für den Planeten, ist eben auch gut für Hund und Katze – und der Mensch freut sich.

www.yarrah.de

Nächster Artikel
Lifestyle
Mai 2022
Illustration: Luisa Jung
Redaktion

Modell für die Zukunft

Die heutige Landwirtschaft bedroht die Artenvielfalt und verschärft die Klimakrise. Dabei waren Nachhaltigkeit und Landwirtschaft lange nicht auseinanderzudenken. Wie kommen wir wieder dahin zurück?