Gesunde Innenraumluft: Corona & Komfortlüftung

Oktober 2020 | Die Zeit | Zukunft Medizin

Gesunde Innenraumluft: Corona & Komfortlüftung

VALLOX GmbH steht für hochwertige Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung, die zuverlässig für hohe Luftreinheit sorgen

Geschäftsführer Bernhard Fritzsche und Malte Knief.
Vallox GmbH / Beitrag

Die Bedeutung, die Aerosole für die Verbreitung von SARS-CoV-2 hat, wird derzeit intensivst erforscht. Fakt ist, dass manuelles Fensterlüften in den meisten Fällen nicht ausreicht, um Aerosole, die potentiell mit Krankheitserregern belastet sein können, abzuführen. Komfortlüftungs-Systeme übernehmen automatisch und völlig unbemerkt die effiziente Reinigung der Innenraumluft und versorgen die Räumlichkeiten kontinuierlich mit frischer und gesunder Luft.


VALLOX blickt als führender Lüftungs-Anbieter für Wohnraum und Gewerbe auf rund 30 Jahre Erfolgsgeschichte zurück und steht als Anbieter von Komfortlüftungsanlagen derzeit mit im Fokus der Untersuchungen.
VALLOX Geschäftsführer Bernhard Fritzsche und Bereichsleiter Vertrieb Malte Knief erzählen, wie sich Frischluftsysteme positiv auf die Innenraumluft auswirken:

 

Fallen wir gleich mit der Tür ins Haus – kann das Corona-Virus über eine Lüftungsanlage übertragen werden?
Glücklicherweise kann eine Übertragung nach aktuellem Kenntnisstand nahezu ausgeschlossen werden. Unsere Original VALLOX ISO ePM1 Filter scheiden zuverlässig Bakterien, Viren, Pollen und Feinstaub aus der Außenluft ab und sorgen so für ein gesundes Raumklima. Zudem sind Zu- und Abluft strikt voneinander getrennt, potentiell belastete Abluft kann nicht in andere Bereiche übertragen werden. Dadurch bieten wir unseren Kunden und künftigen Bauherren natürlich ein Quäntchen mehr „Sicherheit“, zumindest in den eigenen vier Wänden. Wir freuen uns, damit einen beachtlichen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge leisten zu können.  

 

Warum reicht konventionelles Stoßlüften in den meisten Fällen nicht aus?
Zahlreiche Studien belegen, dass die meisten Menschen wenig Gefühl dafür haben, wann und vor allem wie oft gelüftet werden muss, um die CO2-Konzentration unter dem Grenzwert zu halten. Man verbindet oft die empfundene Temperatur im Raum mit der Luftqualität und öffnet die Fenster, wenn es „muffelt“. Da ist es aber für einen gesunden Luftaustausch schon zu spät.

 

Was können Komfortlüftungs-Systeme in diesem Zusammenhang leisten?
VALLOX Lüftungsanlagen zeigen an, wann der CO2-Grenzwert überschritten wird. Parallel zur CO2 Konzentration steigt auch die Belastung mit Aerosolen, die man nicht einfach so messen oder gar wahrnehmen kann, in der Innenraumluft an. Beim Überschreiten des CO2 Grenzwerts springt die Anlage an und sorgt für den notwendigen und präventiven Luftaustausch. Und das völlig automatisch und zuverlässig. Die bereits erwähnten original VALLOX Filter tun ihr Übriges dazu. Auf diese Weise kann man sich zu jeder Zeit sicher fühlen. Lüftungs-Systeme von VALLOX kann man auch jederzeit problemlos nachrüsten!

 

www.vallox.de