Ein gutes Gehör sorgt für Gesundheit und Lebensfreude

Dezember 2021 | stern | Meine Gesundheit

Ein gutes Gehör sorgt für Gesundheit und Lebensfreude

Rund 10 Mio. Menschen in Deutschland hören schlecht. Die Folge: vermehrte gesundheitliche Risiken und weniger Lebensfreude im Alter.

Moderne Hörgeräte: winzige Alltagswunder für mehr Lebensfreude
Amplifon Deutschland GmbH / Beitrag

Doch woran liegt es, dass immer mehr Menschen in Deutschland schlechter hören?
Eine der Hauptursachen ist Alltagslärm. Wir sind tagtäglich dem Straßenlärm, dem Geräuschpegel während der Arbeit oder auch dem Freizeitlärm durch laute Musik ausgesetzt. Der Hörverlust ergibt sich dann schleichend. Über viele Jahre hinweg zerstören zu hohe und zu dauerhafte Geräuschpegel die Haarsinneszellen im Innenohr. Unser Gehirn gleicht den Verlust des Gehörs, so gut es kann, aus. Und so verschlechtert sich unser Gehör zunächst unbemerkt weiter. Es verlernt, bestimmte Töne wahrzunehmen. Wenn dann, Jahre später, der Hörverlust festgestellt wird, muss unser Gehör mit Hilfe von Hörakustik-Experten Verlerntes zunächst wieder neu erlernen.

 

Wie wirkt sich ein Hörverlust auf die Gesundheit aus?
Zahlreiche Studien zeigen, dass Menschen mit einer Hörminderung ein bis zu 5-mal höheres Risiko haben, an Demenz zu erkranken. Darüber hinaus ziehen sich Betroffene mit zunehmendem Hörverlust auch gesellschaftlich zurück. Das Treffen mit Freunden und Familie wird mehr und mehr als Belastung empfunden, da bei einer höheren Geräuschkulisse das Gesprochene schwerer zu verstehen ist. Dies führt zu sozialer Isolation und schlimmstenfalls auch zu Depressionen.

 

Viele HNO-Ärzte sprechen sich daher für regelmäßige Hörtests ab einem Alter von 50 Jahren aus. Die bestens ausgebildeten Hörakustiker des Weltmarktführers für Hörakustik, Amplifon, bieten die Tests kostenlos an und stellen das Gehör in fünf unterschiedlichen Dimensionen auf die Probe. Das sorgt für ein detailliertes Bild des Hörverlustes, um noch gezieltere Maßnahmen treffen und einer weiteren Verschlechterung entgegenwirken zu können.  

 

Was können moderne Hörgeräte leisten?
Lediglich ein Drittel der 10 Mio. Menschen hierzulande, die schlecht hören, tragen ein Hörgerät. Noch immer werden Hörgeräte mit der veralteten Vorstellung von auffälligen und großen Geräten in Verbindung gebracht. Doch inzwischen sind es kleine, unauffällige Minicomputer, die Menschen nicht nur das Hören sondern auch einen großen Teil ihrer Lebensqualität wieder zurückgeben können. Als digitale Begleiter im Alltag ermöglichen sie zudem Zusatzfunktionen per Bluetooth, wie eine kabellose Übertragung von Telefongesprächen oder vom Ton des Fernsehers.

 

Wo finde ich eine persönliche und umfassende Beratung?
Amplifon, seit 70 Jahren am Markt, zeichnet sich durch hervorragend ausgebildete Hörakustiker und eine hohe Produktqualität aus. Dank der hauseigenen Akademie sind die Amplifon Experten stets auf dem neuesten Stand der Technik und können umfassend beraten. Sie begleiten den gesamten Prozess, vom Hörtest über die Beratung, die Ausprobe der Hörsysteme und die Nachsorge umfassend. Die eigene Amplifon App schöpft das ganze Potential von bluetoothfähigen Hörgeräten aus und bietet eine fortschrittliche Technologie, die einfach zu bedienen ist. Mit der App kann u. a. die Lautstärke des Hörgeräts überprüft, auf Funktionen wie Geräusch- oder Windreduzierung sowie personalisierte Programme zugegriffen, Informationen zur Reinigung und zum Wechseln der Batterien abgerufen oder ein Termin in einer Amplifon Filiale vereinbart werden. Damit Kunden garantiert zufrieden sind, können die Hörgeräte unverbindlich getestet werden.

 

www.amplifon.de