Für alles eine Lösung – Ruhestand im Augustinum

Beitrag der Augustinum Seniorenresidenzen
Erfolgsautorin Helma Sick
Augustinum Seniorenresidenzen Beitrag

Vorsorgen und sich vorbereiten, das ist das Lebensmotto der Autorin Helma Sick. Sie beriet jahrzehntelang Frauen in Geld- und Rentenfragen, und ihr Buch „Ein Mann ist keine Altersvorsorge“, das sie mit der früheren Familienministerin Renate Schmidt schrieb, ist ein Bestseller. Natürlich hat  sich Helma Sick auf den eigenen Ruhestand bestens vorbereitet: Vor über einem Jahr zog die 77-Jährige mit Hündin Milli in München in eine Drei-Zimmer-Wohnung der Seniorenresidenz Augustinum.


Wobei Ruhestand bei Helma Sick das falsche Wort ist. Sie schreibt Artikel, arbeitet in ihrer Firma und hält in ganz Deutschland Vorträge. Ein straffes Programm: „Da bin ich froh, wenn ich abends von der Arbeit nach Hause komme und ins Restaurant im Haus gehen kann“, erzählt sie. Einen Nachteil hat das viele Reisen: An etlichen Kulturveranstaltungen im Haus kann sie nicht teilnehmen. „Dabei finde ich das Programm so abwechslungsreich“, bedauert die Autorin. Das Kulturprogramm war für sie ein entscheidender Faktor, ins Augustinum zu ziehen. „Mir hat auch die Weitläufigkeit gefallen, das Niveau, die Gemeinschaft und dass es hier für alles eine Lösung gibt.“


Nach dem Auswahlprozess hat sie nur eine Sache überrascht: „Wie freundlich und professionell hier alle sind – auch um Mitternacht noch.“ Als sie einmal spätabends nach einem Arztbesuch Schmerzen bekam, war der hauseigene Pflegedienst sofort zur Stelle, um nach ihr zu sehen. Auch ein Jahr später ist sie immer noch froh, ins Augustinum gezogen zu sein. „Ich kann jedem nur raten, sich rechtzeitig und gründlich auf einen Umzug vorzubereiten“, sagt Helma Sick. Für sie war es genau der richtige Zeitpunkt umzuziehen. Heute wohnt ihr Sohn mit der Familie in ihrem Haus, das ihr selbst zu groß geworden war. „Jetzt geht es mir so gut wie nie zuvor in meinem Leben.“

Nächster Artikel
Medizin
Juni 2023
Illustration: Olga Aleksandrova
Redaktion

Gesund für Körper und Geist

Reisen tut der Seele gut. Für die schönsten Wochen im Jahr bietet Deutschland schier unendliche Möglichkeiten – vom Aktivurlaub bis zur gemütlichen Familienreise.

Medizin
März 2024
Das Zebra ist das internationale Symboltier für die seltenen Erkrankungen. Mit der Aktion #colourUp4RARE wird das Symbolbild bunt eingefärbt und rückt die Seltenen in den Fokus.
Beitrag

Einsatz für die Waisen der Medizin

Der Tag der seltenen Erkrankungen soll die Aufmerksamkeit für Betroffene und deren Angehörige erhöhen – Takeda engagiert sich dabei an der farbenfrohen Aktion „colourUp4RARE“.