FairWeg – volle Transparenz für nachhaltige Reisen

Ein Beitrag von Fairweg
Der FairWeg Score macht nachhaltige Reisen transparent und einfach buchbar. © Tim Swaan
Der FairWeg Score macht nachhaltige Reisen transparent und einfach buchbar. © Tim Swaan
Fairweg Beitrag

Über 60 % der Reisenden möchten laut Studien nachhaltiger reisen, aber nur 6 % setzen diesen Vorsatz in die Tat um. Es gibt also offenbar gewichtige Gründe dafür, dass nachhaltige Angebote sich bisher noch nicht durchsetzen konnten.

Dabei gibt es weltweit Hotels, die beim Thema Nachhaltigkeit vorbildliche Arbeit leisten. Nur wie findet man diese? Und wie findet man heraus, was genau sie für die Umwelt und im sozialen Bereich machen?

Wie in vielen anderen Branchen gibt es zwar auch im Tourismus zahlreiche Siegel und Zertifikate, mit denen nachhaltige Angebote ausgezeichnet werden. Was genau sie bewerten, wie die jeweilige Prüfung abläuft und ob man ihnen trauen kann, ist für Reisende aber schwer herauszufinden.

Genau an dieser Stelle setzt das nachhaltige Reiseportal FairWeg an. Unter dem Motto „einfach fair reisen“ verfolgt es das Ziel, die Suche und die Buchung wirklich nachhaltiger Angebote so leicht wie möglich zu machen. Im Zentrum steht dabei der FairWeg-Score. Mit diesem werden Unterkünfte auf 12 nachhaltige Kriterien geprüft. Neben einem seriösen Zertifikat und Transparenz werden die Bauweise, Bio-Lebensmittel, Energie, Recycling, soziales Engagement, Plastik- Vermeidung, regionaler Einkauf, Schutz der Umwelt, vegetarische/vegane Küche und das Wassermanagement bewertet.

Die Ergebnisse dieser Prüfung stellt FairWeg transparent und nachvollziehbar dar. Somit können Reisende sich ein umfassendes Bild über die nachhaltigen Aktivitäten eines Hotels machen, ohne sich nur auf Siegel oder Zertifikate zu verlassen.

Das FairWeg-Team hat bisher über 6.000 nachhaltige Unterkünfte weltweit identifiziert, von denen bereits eine breite Auswahl auf dem Portal buchbar ist. Für Reiseziele außerhalb Deutschlands werden auch Hotel & Flug-Kombinationen angeboten. Der CO2-Ausstoß und die Kosten für einen entsprechenden Ausgleich werden bei der Buchung automatisch berechnet.

Da auch die Reisepreise nicht höher sind, gibt es also keinen Grund mehr, nicht nachhaltig zu reisen!

www.fairweg.de

 

Nächster Artikel
Lifestyle
Juli 2021
Illustration: Carina Crenshaw
Redaktion

Grüne Landwirtschaft

Die ökologischen Folgen konventioneller Landwirtschaft sind immens, die Umstellung auf Bio-Betriebe gilt als ineffizient und teuer. Doch in Wahrheit ist „bio“ auch marktwirtschaftlich die bessere Alternative.