Den Sommer erleben in Bregenz am Bodensee

Ein Beitrag der Stadt Bregenz
Fischersteg, Foto: Christiane Setz
Fischersteg, Foto: Christiane Setz
Bregenz Beitrag

Wer in Bregenz unterwegs ist, hätte manchmal gerne mehr. Mehr Stunden, mehr vom Tag, mehr vom Mehr am See. Warum das so ist? Vielleicht wegen der vielen besonderen hidden places, also der versteckt-schönen Plätzchen, die es am österreichischen Abschnitt des Bodenseeufers gibt.

Das schier unendliche Angebot von Bregenz lässt sich schlecht in ein paar Worten beschreiben. Unter dem Oberbegriff „#visitbregenz“ finden die Events der Landeshauptstadt Vorarlbergs ihren Platz. „Events eignen sich aus unserer Sicht ideal dazu, den Facettenreichtum der Stadt Bregenz aufzuzeigen und vor allem erlebbar zu machen“, erklärt der Geschäftsführer Mag. Robert S. Salant.

Die Bregenzer Festspiele mit dem Festspielhaus, das von Peter Zumthor entworfene Kunsthaus Bregenz oder das vorarlberg museum haben als moderne, architektonische Glanzstücke bereits auf den ersten Blick einiges zu bieten. Gibt man aber der Neugierde nach und begibt sich ins Innere, wird schnell klar, dass hier international anerkanntes Kunst- und Kulturprogramm dirigiert wird.

Bregenz ist weit über die Staatsgrenzen hinaus aufgrund der Festspiele auf der Seebühne bekannt. Einen Monat lang werden in einem spektakulären Bühnenbild auf dem Bodensee Opern, Operetten oder Musicals inszeniert. Giacomo Puccinis Madame Butterfly, eine der heute populärsten Opern, ist diese Saison zum ersten Mal vom 20.07. bis 21.08.2022 zu erleben. Jeden Abend wird die tragische (Liebes-)Geschichte von der japanischen Geisha Butterfly und dem amerikanischen Marineleutnant Pinkerton erzählt.

Weitere musikalische Highlights sind zum Beispiel die „Lange Nacht der Musik“, das „Anton-Schneider-Straßenfest“ oder das „Bregenzer Hafenfest“, um nur einen kleinen Abriss der Festivals zu geben. Unter dem Namen „Bregenz Life“ findet Ende Mai ein Open-Air-Konzert mit grandioser Musik unter freiem Himmel statt. 3 Tage und 3 Nächte verwandelt sich der Kornmarktplatz bei freiem Eintritt wieder in BREGENZ LIFE!

Natürlich kommt auch die Kulinarik in Bregenz nicht zu kurz. Unter der Überschrift „DAS KULINARISCHE DUTZEND“ sind witzig-frech und übersichtlich zwölf Lokale beschrieben und bebildert. Vom Frühstückscafé bis zum Steakhaus – jede(r) findet ein Örtchen zum Verweilen, je nach Gusto.

www.visitbregenz.com
 

Nächster Artikel
Lifestyle
März 2022
Hekatron – Kleine Lebensretter mit Verfallsdatum
Beitrag

Kleine Lebensretter mit Verfallsdatum

Seit 2003 gibt es in Deutschland eine gesetzliche Rauchmelderpflicht. Geräte, die älter als 10 Jahre sind, müssen dringend ausgetauscht werden um weiterhin zuverlässig zu schützen.

Lifestyle
November 2022
NINA MANNHEIMER ist Co-Gründerin bei Klim und als Chief Product Officer dafür verantwortlich, die Plattform für Landwirte nach deren Bedürfnissen stetig weiterzuentwickeln.
Redaktion

Boden gut machen

Wenn wir die Klimakrise bewältigen wollen, müssen wir uns dringend um unsere Böden kümmern. Denn sie können mehr Kohlenstoff binden als die Atmosphäre und alle Pflanzen zusammen.