»Nachhaltiges Verpacken muss zum Standard werden«

März 2021 | Wirtschaftswoche | Green Economy

»Nachhaltiges Verpacken muss zum Standard werden«

Beitrag von PackEx

Julian Erhard Founder PackEx
PackEx / Beitrag

Herr Erhard, mit PackEx möchten Sie die Welt der Verpackungen nachhaltiger gestalten. Welche Faktoren spielen dabei die wichtigste Rolle?
Das A und O für Effizienz und Nachhaltigkeit ist heute – wie in so vielen Branchen – die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen. Bei der Produktion können dadurch Materialüberschuss, Rüstzeiten und Kosten für nicht benötigte Mindestmengen in der Abnahme wesentlich reduziert werden. Auch bei Lagerung und Versand der fertigen Faltschachteln möchten wir neue Standards setzen und effizient handeln. Darüber hinaus ist der Einsatz nachwachsender Rohstoffe für uns der wichtigste Faktor.

 

Was grenzt die Produktpalette vom Wettbewerb ab?
Wir möchten mit unserem Angebot vollständige Individualisierung ermöglichen. Sowohl im Hinblick auf Größen und Formen, als auch auf Auflagen für die Produktion. Wir möchten, dass Unternehmen durch eine kurze Time-to-Market und Expressproduktion bedarfsgerecht bestellen und auf Schwankungen im Markt flexibel reagieren können. Dabei müssen die Faltschachteln auch in Kleinserien die gleiche Qualität aufweisen, die sonst bei großen Bestellungen garantiert wird. Diese Möglichkeiten bietet unseres Wissens derzeit niemand im Online-Bereich an.

 

PackEx wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Wie können wir uns die Bedingungen für diese Förderung vorstellen und was sind erste Erfolge?
Es ist der Gedanke hinter PackEx und unser Anspruch bezüglich der Disruption der Branchenstandards, die uns zu dieser Förderung verholfen haben. Wir sparen bei Vollauslastung der Produktion pro Jahr bis zu 87 Prozent Rohmaterial ein. Das sind umgerechnet rund 1.400 Tonnen Co2 bzw. 1.500 Tonnen Abfall. Wir möchten unseren Kund:innen dabei helfen ihren ökologischen Fußabdruck zu optimieren – vor allem, weil in Deutschland Umverpackungen oft vorgeschrieben sind oder nicht komplett weggedacht werden können. Deswegen müssen unbedingt nachhaltige Lösungen her.

 

 www.packex.com