Die Lust, Neues zu erlernen, hört nie auf

Vielfältige Aktivitäten sind ein wichtiger Bestandteil des Lebens in den Alloheim Senioren-Residenzen
Alloheim SENIOREN-RESIDENZEN Beitrag

 

Mit strahlenden und stolzen Gesichtern betrachten die Künstlerinnen und Künstler ihre fertigen Skulpturen. Zum allerersten Mal haben die Seniorinnen und Senioren so genannte „SculptureBlöcke“ – ein leicht zu bearbeitender Kreativwerkstoff aus PU-Hartschaum – in Form gebracht und mit Blattgold und -silber verziert. Unterstützt und angeleitet
wurden sie dabei von einer Künstlerin und Gerontotherapeutin.

 

Gemeinsam kreativ werden

 

Spaß, Neugier und vor allem die eigene Kreativität standen bei dem Kunstprojekt im Vordergrund. Denn es geht nicht darum ein perfektes Meisterwerk zu kreieren, sondern den Senior*innen einen Raum zu geben, in dem sie sich ausprobieren und Neues erlernen können. Zudem stehen die Schaffensphase an sich und die Interaktion miteinander im Mittelpunkt. So haben sich die Bewohner*innen gegenseitig unterstützt und verschiedene Handicaps – seien es die schwächer werdenden Augen oder die motorisch nicht mehr ganz so sicheren Hände – untereinander ausgeglichen. Am Ende waren alle begeistert, insbesondere diejenigen, die in
ihren jungen Jahren gar kein künstlerisches und handwerkliches Interesse hatten. „Ich wusste gar nicht, dass ich so kreativ und handwerklich geschickt bin, früher gehörten eher Fußball und Skat spielen zu meinen Hobbies“, berichtet ein Senior.

 

100-Jährige entdecken das Skypen

 

Wenn Familie und Freunde nicht jeden Tag zu Besuch kommen können, wollen die Senior*innen mit ihnen dennoch in Verbindung bleiben. In den Alloheim Senioren-Residenzen wird daher der Kontakt mit den Liebsten nicht nur per Telefon, sondern auch über Skype oder Facetime gehalten. Denn das Visuelle spielt gerade im Alter eine wichtige Rolle. So war eine 100-Jährige Seniorin begeistert von ihrem ersten Videotelefonat ihres Lebens: ,,Was für eine Technik“, sagte sie und freute sich besonders, als sich auch noch ihre Enkel und Urenkel zuschalteten. Das Videotelefonat ist für die Bewohnerin nun zum festen Bestandteil in der Kommunikation mit ihrer Familie geworden.

 

Der Mensch steht im Mittelpunkt

 

Für Alloheim ist es wichtig, pflegebedürftigen Menschen ein sicheres und behagliches Zuhause zu bieten. Die Pflege ist eine anspruchsvolle Aufgabe mit großer Verantwortung. Mit Professionalität und Herz sorgen die Mitarbeitenden dafür, dass sich die Bewohner*innen in den Senioren-Residenzen rundum wohlfühlen. Egal ob Pflegekraft, Koch, Hausmeister oder Reinigungskraft: Sie alle gemeinsam machen die Einrichtung zu dem, was sie ist – einem Ort der Lebensqualität.

 

Wir dienen ihrer Lebensqualität

 

Das Motto der Alloheim Senioren-Residenzen heißt „Wir dienen Ihrer Lebensqualität“ – und dieser Anspruch wird bei Alloheim in jeder Hinsicht gelebt. Alloheim hat mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Betreuung und Pflege von pflegebedürftigen Menschen. Neben der stationären und mobilen Pflege sowie dem betreuten Wohnen hat Alloheim umfassende Angebote in der Spezialpflege entwickelt. Dazu gehören: Demenzpflege,
stationäre Junge Pflege, Pflege von Wachkoma-Patienten, Sozialpsychiatrische Pflege und ein Adipositas-Konzept. Mit 225 stationären Pflegeeinrichtungen, 77 Einrichtungen für Betreutes Wohnen sowie 25 Ambulanten Diensten gehört Alloheim zu den führenden Pflege-Anbietern in Deutschland. Alloheim beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter und bildet 1.350 Auszubildende aus, die den Pflegeberuf erlernen.
Alloheim ist bundesweit vertreten. Somit haben Interessierte gute Chancen, in ihrer Wunschregion eine betreute Wohnung oder einen Pflegeplatz zu finden – ganz gleich, ob sie in ihrer vertrauten Umgebung bleiben oder zum Beispiel in die Nähe ihrer Kinder ziehen wollen.    

 

www.alloheim.de

 

Nächster Artikel
Lifestyle
September 2021
Illustration: Marie Urbin
Redaktion

Parole: Niemals aufgeben!

Auf Fotos wirkt Hundedame Britney freundlich und ausgeglichen. Auch in der Beschreibung der russischen Tierschutzorganisation wirkt der Mischling charmant.
Lifestyle
Mai 2022
Illustration: Luisa Jung
Redaktion

Müll von morgen

Fast Fashion – das ständige Angebot an neuer Mode zu sehr niedrigen Preisen – wird zunehmend ein Umweltproblem. Nun steuert die EU dagegen.