Klimaneutrale Wärmeversorgung im Generationenhaus Holländergarten

Im „Generationenhaus Holländergarten” in Berlin-Reinickendorf entstehen zwei moderne Gebäude mit 44 genossenschaftlichen Wohnungen. Der Neubau wird komplett klimaneutral mit Wärme versorgt.

Im „Generationenhaus Holländergarten“ kann man demnächst klimaneutral wohnen.
Im „Generationenhaus Holländergarten“ kann man demnächst klimaneutral wohnen.
GASAG Solution Plus Beitrag

Wie funktioniert die umweltfreundliche
Wärmeversorgung?

Das CO2-neutrale Versorgungskonzept im „Generationenhaus Holländergarten“ wurde von der GASAG Solution Plus individuell für die Eigentümerin des Objektes, die Stadtbürgergenossenschaft e.G., geplant. Zwei Solewärmepumpen erzeugen auf unterschiedlichen Temperaturniveaus Wärme für die Heizung und das Warmwasser. Als Umweltwärmequelle für die Wärmepumpen dienen 85 PVT-Module auf den begrünten Dächern. Diese Solarkollektoren erzeugen sowohl Strom als auch Wärme aus Sonnenenergie und betreiben damit umweltfreundlich die Wärmepumpen. Ergänzt wird das Wärmekonzept durch einen großen Warmwasserspeicher in der Energiezentrale im Keller.

Das kombinierte Wärmekonzept hat gleich mehrere Vorteile für die Bewohner des Generationenhauses: Die zuverlässige Versorgung mit Wärme erfolgt nicht nur komplett klimaneutral, sondern bietet den Bewohnern auch eine hohe Preisstabilität in der Energieversorgung. Denn: Dank der hohen Effizienz der Wärmepumpen, die teilweise mit Strom vom eigenen Dach betrieben werden, sind die Bewohner von den teils stark schwankenden Strompreisen nur wenig betroffen.

Grüne Energielösung statt fossiler Brennstoffe

Die Entscheidung für eine erneuerbare Energieversorgung fiel jedoch erst im Laufe der Projektentwicklung. Zunächst war eine konventionelle Energieversorgung auf Basis von Erdgas geplant – zum damaligen Zeitpunkt die wirtschaftlichste Lösung. Aufgrund der Energiekrise realisierte die GASAG Solution Plus für die Eigentümer jedoch eine fossilfreie, CO2-neutrale Versorgungslösung – auch, um zukünftigen Generationen gerecht zu werden. „Das war nicht ganz trivial, da der Bau des Gebäudes schon begonnen hatte. Wir haben aber einen guten Weg gefunden, ein Konzept für eine effiziente und erneuerbare Energieversorgung im Generationenhaus Holländergarten zu entwickeln und umzusetzen“, erklärt Jochen Hein, Projektleiter der GASAG Solution Plus. Schon Anfang 2024 sollen die Bewohner in die energieeffizienten Wohnungen einziehen.

Um Planung, Errichtung und Betrieb der Energieanlage sowie Instandhaltung und mögliche Reparaturen kümmert sich die GASAG Solution Plus im Rahmen eines Contracting-Vertrags für die nächsten 15 Jahre. Die Bewohner zahlen dann einen monatlichen Grundpreis zuzüglich eines Arbeitspreises für die gelieferte Wärme – und sind mit dieser umweltschonenden Energielösung bestens aufgestellt für eine klimaneutrale Zukunft.

Über die GASAG Solution Plus

Wir haben uns der grünen Wärme-, Kälte- und Energieversorgung verschrieben. Wir entwickeln mit unseren Kunden maßgeschneiderte Pläne, um ihren individuellen Weg in eine fossilfreie Zukunft jetzt schon zu gehen. Wir integrieren und modernisieren ihre vorhandenen Erzeugungsanlagen in Systeme mit erneuerbarer, grüner Wärme oder lösen sie zugunsten einer komplett regenerativen Lösung ab. Wir sind Profis in Energiekonzepten, wir planen und realisieren verlässlich und termingerecht und halten unsere langfristigen Versorgungsversprechen.

Ansprechpartner der GASAG Solution Plus GmbH
Jochen Hein, Senior Projektleiter u. Key Account Manager
EUREF-Campus 23-24 | 10829 Berlin | solution@gasag.de

www.gasag-solution.de

Nächster Artikel
Wirtschaft
Dezember 2023
Illustration: Sophia Hummler
Redaktion

In Vorbereitung auf das KI-Zeitalter

Die deutsche Industrie ist bei KI-Anwendungen bereits gut aufgestellt, könnte aber in der Produktion noch deutlich mehr Potenzial ausschöpfen. Das hängt allerdings  stark davon ab, wie die Zusammenarbeit von Mensch und KI gestaltet wird.