Transparenz von Finanzprodukten

Februar 2016 | Die Welt | Geld

Transparenz von Finanzprodukten

Experteninterview mit Dieter Fromm, Gründer und Geschäftsführer von moneymeets.

moneymeets gmbh / Unternehmensbeitrag

Wir alle nutzen zahlreiche Finanzprodukte, aber nicht jeder kennt die Höhe der anfallenden Kosten. Warum ist das so?

 

Nun, neben schnell und klar ersichtlichen Kosten, wie z.B. Kontoführungsgebühren, gibt es eine ganze Reihe von Positionen, bei denen es sich zumeist um mehr oder weniger gut versteckte Vertriebskosten handelt.

 

Am Beispiel eines Fonds lassen sich diese Vertriebskosten gut erläutern: Wenn Sie einen Aktienfonds wählen, werden schon beim Kauf im Schnitt 4-6 % der Anlagesumme als sog. Ausgabeaufschlag fällig. Hinzu kommen laufende Bestandsprovisionen die dem Fondsvermögen direkt entnommen werden – das sind bei einem Aktienfonds durchschnittlich noch einmal 0,5 % bis 1,2 % pro Jahr. 

 

Mit Ihrem Start-Up moneymeets sind Sie angetreten, um diese, teilweise versteckten Kosten, für jeden ersichtlich darzustellen – wie genau machen Sie das?

 

Zunächst sorgen wir für vollständige Transparenz bei den Kosten von Finanzprodukten. Auf unserer Website sieht man, welche Kosten für die genutzten Bank- aber auch Versicherungsprodukte anfallen. Das ist aber nur der erste Schritt – denn wir helfen unseren Kunden, diese Kosten massiv zu senken. So zahlen unsere Kunden bei Investmentfonds keine Ausgabeaufschläge und erhalten bis zu 2/3 der Bestandsprovisionen zurück. Im Versicherungsbereich erstatten wir 50 % der jährlichen Maklerprovision für bestehende Versicherungen. Dabei ist die Nutzung von moneymeets völlig kostenlos.

 

Neben Transparenz und Preisvorteilen ist auch die Übersicht über alle Finanzprodukte ein wesentliches Thema für Sie. Warum?

 

Die meisten unserer Kunden unterhalten eine ganze Reihe von Verbindungen zu Banken und Versicherungen. moneymeets.com ermöglicht es, Finanzen anbieterübergreifend in einer einzigen Übersicht zusammenzufassen – und das vollautomatisch. Alle Kontosalden, Depotbestände und Versicherungsverträge werden in einer Online-Übersicht gebündelt. Zudem profitieren die Nutzer von dem Wissen anderer moneymeets-Mitglieder, die ihre Erfahrungen über Finanzprodukte, Banken und Versicherungen in unserer Community teilen. moneymeets ist somit eine interessante Alternative zur klassischen Finanzberatung.

 

Dieter Fromm; Gründer und Geschäftsführer, moneymeets GmbH

 

ÜBER MONEYMEETS

 

Die Gründer Johannes Cremer und Dieter Fromm haben mit moneymeets.com die digitale Alternative zur klassischen Anlage- und Versicherungsberatung geschaffen.moneymeets hilft seinen Mitgliedern, bessere Finanzentscheidungen zu treffen. Drei Elemente sind dafür entscheidend: Übersicht gewinnen, bessere Lösungen finden und diese so preiswert wie möglich umsetzen. Kunden verwalten alle Finanzprodukte in einer Übersicht und nutzen professionelle Auswertungsmöglichkeiten. moneymeets ist Preisführer bei Versicherungen, Wertpapierdepots u. Investmentfonds. Provisionen, die moneymeets erhält, werden detailliert offengelegt und mit den Mitgliedern geteilt.

 

www.moneymeets.com