»Es macht mehr Sinn einen Markt abzudecken, statt nur einen Index«

April 2018 | Die Welt | Geld

»Es macht mehr Sinn einen Markt abzudecken, statt nur einen Index«

Beitrag von FondsDISCOUNT.de

Thomas Soltau, Vorstand, FondsDISCOUNT.de
FondsDISCOUNT.de / Unternehmensbeitrag

Seit Jahren steigt das Interesse an ETFs. Sie kritisieren, dass den meisten Anlegern die Gefahren nicht bewusst sind.
Den meisten ETF-An-legern ist nicht bewusst, dass sie ihr eigener „Risikomanager“ sein müssen, der wissen muss, wann er verkauft oder dem zumindest bewusst sein muss, dass er auch in unbequemen Märkten investiert bleiben sollte. In fallenden Märkten verliert ein ETF mindestens genauso viel wie der Index, im Dax kann das auch mal 50 Prozent oder mehr Verlust bedeuten. Und genau das ist den wenigsten Privatanlegern präsent. Im Gegenzug bieten ETFs aber keine Outperformance-Chancen, da sie den Markt niemals schlagen können. Privatanleger beschäftigen sich erst seit 2008 mit dem Thema ETFs, seitdem gab es keine einzige echte Krise und sie haben die Risiken noch nie selbst erlebt.

Aber die Idee, einen Markt abzubilden, um breit diversifiziert zu sein, ist doch nicht schlecht?
Absolut richtig. Daher bieten wir unseren Kunden ab sofort exklusiven Zugang zu den Fonds von Dimensional. Normalerweise können Anleger nur mit einem Vermögensverwalter und somit meist erst ab einer Summe von 100.000 Euro investieren, über FondsDISCOUNT.de geht es bereits ab 100 Euro.

Was macht Dimensional anders?
Im Gegensatz zu ETFs, die starr einen Index abbilden, setzt Dimensional auf ein noch breiteres Universum in einer Assetklasse und stellt hier die Frage: Warum sollte ein Small-Cap-Index, wie etwa der S&P 600, die Anzahl seiner Wertpapiere begrenzen, wenn das Small-Cap-Universum beispielsweise rund 3.500 interessante Aktien beträgt? Ein Portfolio mit Dimensional-Asset-klassenfonds kann rund 9.000 bis 11.000 Unternehmen enthalten und ermöglicht maximale globale Diversifikation. So schafft Dimensional sehr gute Performance bei sehr günstigen Konditionen (TER: lediglich 0,3% p.a.).

Gibt es noch weitere Vorteile?
ETFs müssen jährlich oder halbjährlich an den Index angepasst werden. An diesem Tag müssen alle entsprechenden Wertpapiere ver- und gekauft werden – und zwar von allen ETFs, die diesen Index nachbilden – unabhängig davon, ob der Preis des Wertpapiers gerade güns-tig ist oder nicht. Dimensional hingegen rebalanciert täglich und sorgt dafür, dass die reine und vollständige Assetklasse erfasst ist. Dimensional verzichtet zudem anders als die meisten ETFs komplett auf Derivate und synthetische Konstruktionen und hinterlegt alle Werte physisch.

FondsDISCOUNT.de-Kunden haben je nach Risikoneigung die Wahl zwischen vier Modellportfolios – so ist für jeden Anlegertyp das passende Produkt dabei.


Das Discounter-Prinzip

Hohe Qualität zu den günstigsten Preisen, so das Motto von FondsDISCOUNT.de. Mit dem Fondsvermittler sparen Sie bei mehr als 20.000 Fonds den Ausgabeaufschlag, zudem erhalten sie vergünstigte Depotkonditionen bei allen unseren Partnerbanken. Der Service ist für Kunden dauerhaft kostenlos. Weitere Informationen finden Sie auf:

www.fondsdiscount.de/depot/dimensional