Überwachen

Aktuelle Meldung
 Überwachen – Aktuelle Meldung
Redaktion Redaktion

Immer mehr deutsche Unternehmen sind überzeugt, dass intelligente digitale Lösungen in der Logistik und Produktion Emissionen verringern und Ressourcen schonen können. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie zur Digitalisierung der deutschen Industrie im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, für die 552 Industrieunternehmen ab 100 Mitarbeitern befragt wurden. 73 Prozent sind überzeugt, dass Industrie 4.0 den CO2-Ausstoß verringert. Anknüpfend an diesen Trend fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie das Projekt SaSCh, das vernetzte und intelligente Produktions- und Lieferketten entwickelt. Zentrales Ziel dabei ist es, eine Methode zu entwickeln, die Qualität von Bauteilen, Komponenten und Produkten auf dem gesamten Weg von der Fertigung bis zur Auslieferung lückenlos zu überwachen. Möglich wird dies durch Sensoren, die das jeweilige Objekt begleiten und kontinuierlich Zustandsinformationen des Transportgutes erfassen. Die so erfassten Rohdaten werden an eine Cloud übertragen.

Nächster Artikel
Wirtschaft
April 2022
Illustration: Sophia Hummler
Redaktion

Verstärken statt bremsen

Die Digitalisierung hat eine schlechte Umweltbilanz. Das muss nicht so sein: Forschergruppen haben heraus- gearbeitet, wann die Digitalisierung nachhaltige Entwicklungen beschleunigt.

Wirtschaft
Dezember 2021
Wissen, wo was ist: Leadec und Sparetech kombinieren physische Lagerlogistik mit datengetriebener Teileverwaltung und Predictive Maintenance.
Beitrag

Transparenz im Ersatzteillager

In produzierenden Unternehmen herrscht oft wenig Klarheit über die Bestückung des Ersatzteillagers – die Folge: hohe Kosten. Abhilfe verspricht nun Leadec, ein Servicespezialist für die Fabrik.