Auslandsinvestitionen im Trend, Europa bevorzugt!

Juni 2016 | Wirtschaftswoche | Der starke Mittelstand

Auslandsinvestitionen im Trend, Europa bevorzugt!

Beitrag von IKB Leasing

iKB Leasing
iKB Leasing / Unternehmensbeitrag

Finanzierung mit EU-Fördermitteln und Leasing: Rund 50 Prozent der deutschen Industrieunternehmen investieren im Ausland. Dabei liegen die Staaten der Eurozone laut aktuellen Studien mit über 50 Prozent auf Platz eins. Die Expansion dient neben der Senkung der Produktionskosten vor allem der Erschließung neuer Märkte. Hilfe bekommen die Unternehmen von der EU, die die Zusammenarbeit der EU-Länder bis 2020 mit rund 352 Milliarden Euro fördern wird.


Was ist bei der Beantragung der Fördermittel zu beachten? Der Prozess ist oft kompliziert, die erfolgreiche Antragstellung erfordert Kenntnisse über nationale Richtlinien und Grundsätze. „Ohne lokales Know-how geht es nicht“, bestätigt Dr. Strbka, als Leiter verantwortlich für den Vertrieb der zwölf Auslands-Tochtergesellschaften der IKB Leasing-Gruppe. „Viele Unternehmen unterschätzen die nationalen Besonderheiten. So können in einigen Ländern Fördergelder vor allem über Darlehen, aber trotzdem mit leasingtypischen kurzen Entscheidungswegen und Sicherheiten in Anspruch genommen werden“, so Strbka weiter.


Unter anderem stehen Tschechien, Polen, die Slowakei und Ungarn im Wettbewerb um die geplanten Investitionen. Tschechien punktet mit qualifizierten Arbeitskräften, Polen mit einer starken Konjunktur und Ungarn ebenso wie die Slowakei mit komparativen Kostenvorteilen, insbesondere in der expansionsorientierten Branche der Automobilhersteller und Zulieferbetriebe. „Mit unserer Objektexpertise in der Automobil- und Maschinenbauindustrie können wir komplette Produktionsanlagen bewerten. Dabei sind an der Auftragsstruktur orientierte Finanzierungslösungen gewünscht – meist in Euro. Mit Operate Leasing-Verträgen kann dazu neben der Nutzung der Leasingvorteile eine Bilanzierung nach HGB, IFRS und US-GAAP erfolgen“, erklärt Strbka. In Rumänien, das sich mit 9,4 Millionen Hektar landwirtschaftlicher Fläche zu einem der größten Agrarstaaten der EU entwickelt hat, sind dagegen vor allem Finanzierungen für Landwirtschaftsmaschinen mit saisonalen Tilgungsverläufen und Verträge in lokaler Währung gefragt.

www.ikb-leasing.com