Zukunftweisendes Energiekonzept

Die Wienerberger AG erweitert ihr Portfolio um integrierte Photovoltaik-Systeme an der Gebäudehülle. Ein Interview mit dem Wienerberger-CEO Heimo Scheuch.
Heimo Scheuch CEO, Wienerberger AG
Heimo Scheuch CEO, Wienerberger AG
Wienerberger AG Beitrag

Herr Scheuch, Wienerberger hat eine Partnerschaft mit dem Solarpanelhersteller Exasun bekannt gegeben. Mit welchem Zweck?

Wir werden ab 2022 den exklusiven Vertrieb der innovativen BIPV – Building Integrated Photovoltaic – Systeme von Exasun für Europa übernehmen. Dabei handelt es sich um Lösungen für alle Arten von Dacheindeckungen und Dachziegelmodellen, die im Gegensatz zum klassischen Solarpanel nicht nur Strom liefern, sondern außerdem Funktionen wie Wärmedämmung oder Wind- und Wetterschutz übernehmen. Diese weisen gegenüber herkömmlichen Bauelementen nicht nur eine bessere Ökobilanz auf, sondern bieten Gebäudeeigentümern zusätzlich die Chance, die strenger werdenden energetischen Richtlinien zu erfüllen. Die firmeneigene Farbtechnologie kann auf beide Systeme angewendet werden und wird ästhetischen Anforderungen historischer Umgebungen oder moderner Architektur gerecht.

Wienerberger ist ein Baustoffunternehmen, größter Ziegelproduzent weltweit, Hersteller von Betonsteinen und Rohrsystemen. Wie passt Exasun in Ihr Portfolio?

Wir wollen nachhaltige  Lösungen für die gesamte Gebäudehülle anbieten. Wir bauen derzeit unsere Dachsparte aus und wollen gemeinsam mit Exasun die Entwicklung von Wienerberger zu einem Anbieter von voll integrierten, energieeffizienten Systemen weiter vorantreiben. Gleichzeitig wollen wir eine stärkere Rolle bei der künftigen Verlagerung des Wohnungsmarktes hin zu Haushalten, die durch grüne Stromerzeugung unterstützt werden, spielen. Die Partnerschaft passt damit perfekt zu unserer Wachstumsstrategie und steht im Einklang mit unseren Nachhaltigkeitszielen.

Das ist nicht Ihr erstes Engagement in Sachen Photovoltaik am Bau?

Richtig, unsere französische Tochter Wienerberger France hat bereits gemeinsam mit Exasun eine Photovoltaik-Lösung entwickelt, die sich perfekt mit den bestehenden Wienerberger Actua Dachziegeln kombinieren lässt. Die Markteinführung in Frankreich ist bereits für das erste Quartal 2022 geplant, mit dem klaren Ziel, dieses Lösungsangebot zukünftig auszuweiten. Außerdem haben wir bereits seit Mitte dieses Jahres in den Niederlanden mit dem innovativen Alegra 10 Wevolt Solardachziegel erste eigene Photovoltaik-Lösungen im Angebot. Die Partnerschaft mit Exasun wird nun künftig dazu beitragen, dass das Lösungsportfolio und Dachgeschäft von Wienerberger in den Niederlanden und in einem zweiten Schritt auch in anderen europäischen Ländern konsequent weiter ausgebaut wird.

Wie sieht die langfristige Planung aus?

Die EU hat das klare Ziel, bis 2050 kohlenstoffneutral zu werden und plant bis 2030 die Treibhausgasemissionen um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 zu senken und einen Anteil an erneuerbaren Energien von mindestens 32 Prozent zu erreichen. Photovoltaikanlagen sind künftig die zweitgrößte Stromerzeugungsquelle, gleich hinter der Windenergie, und Wienerberger wird den Weg zur nachhaltigen Transformation der weltweiten Stromversorgung mit smarten, innovativen Lösungen bestmöglich unterstützen.

www.wienerberger.com

Erster Artikel
Technologie
November 2021
Pascal Haucap ist Senior Consultant im Banking-Bereich bei adesso.
Redaktion

Beeindruckendes Wachstum

Der erste Hype um die Robo Advisor ist vorbei. Was nicht heißt, dass sie vom Markt verschwunden sind. Im Gegenteil, erklärt Adesso-Experte Pascal Haucap.

Technologie
Dezember 2021
Illustration: Daniel Balzer
Redaktion

Speicher dringend gesucht!

Woher kommt der Strom in der Dunkelflaute? Wie kann überschüssiger Strom genutzt werden? Eine Übersicht über gängige Speichertechnologien.